​Zu Wochenbeginn ​hatte es sich angebahnt, nun ist es offiziell: Der ​FC Bayern verpflichtet Leon Dajaku vom ​VfB Stuttgart. Der 18-jährige Angreifer kommt von der U19 der Schwaben und erhält einen Vertrag bis 2023.


Zunächst ist Dajaku für die Drittligamannschaft der Bayern eingeplant. Dem Vernehmen nach, soll der Angreifer aber unter Niko Kovac bei den Profis mittrainieren dürfen.


"Wir sind sehr froh, dass sich Leon für den FC Bayern entschieden hat. Er ist ein schneller und torgefährlicher Offensivspieler. Wir sind davon überzeugt, dass er beim FC Bayern noch große Entwicklungsschritte machen wird", freute sich Campus-Leiter Jochen Sauer über den Transfer.


Dajaku war ebenfalls glücklich über den Wechsel. Der Youngster sah offenbar wenig Chancen, sich auf Anhieb im Zweitligateam des VfB zu etablieren. Die Stuttgarter Reserve spielt in der kommenden Saison nur noch Fünftklassig in der Oberliga. "Ich bin sehr glücklich, künftig für den FC Bayern spielen zu können und will meinen Beitrag zu einer erfolgreichen Saison leisten", erklärte Dajaku.