​Am kommenden Wochenende fällt in der 3. Liga der Startschuss zur neuen Saison. Für die Amateure des ​FC Bayern München steht zum Auftakt das Gastspiel bei den Würzburger Kickers auf dem Programm. Ob Joshua Zirkzee am Samstagnachmittag mit von der Partie sein wird, bleibt abzuwarten. Medienberichten zufolge zeigt ein niederländischer Erstligist Interesse am 18-jährigen Mittelstürmer.


Im Sommer 2017 sicherte sich der deutsche Rekordmeister die Dienste des Angreifers, der Anfang März in den Kader der zweiten Mannschaft aufgerückt ist. In der letzten Saison bestritt Zirkzee für die Amateure und die U19 insgesamt 34 Pflichtspiele, in denen er an 31 Treffern (22 Tore/neun Vorlagen) direkt beteiligt war. Mit seinen guten Auftritten hat sich der Youngster offenbar in den Fokus des ADO Den Haag gespielt.

Serge Gnabry,Joshua Zirkzee,Chris Richards

Durfte letztes Jahr mit in die USA reisen: Joshua Zirkzee (l.)



Wie Voetbal International berichtet, plant der Erstligist eine einjährige Leihe. Die Verantwortlichen des FC Bayern stehen diesem Vorhaben angeblich offen gegenüber. In Den Haag ist der Stürmer kein Unbekannter. Drei Jahre lang lief der Rechtsfuß für die Niederländer auf, ehe er im Sommer 2016 in die Nachwuchsabteilung von Feyenoord Rotterdam wechselte.


Bei seinem Ex-Verein hätte Zirkzee die Chance, in einem vertrauten Umfeld Erfahrungen im Profibereich zu sammeln, was für die Entwicklung des 18-Jährigen sicherlich von Vorteil wäre. Beim FC Bayern ist der Youngster vertraglich noch bis Ende Juni 2020 gebunden.