​​Werder Bremen soll Interesse an Schalkes Omar Mascarell bekunden. Laut der Bild sind die Gerüchte allerdings nur eine Ente, kolportierte Gespräche zwischen den Vereinen sollen nicht stattgefunden haben.


​Laut Sky Sports ist der Name Omar Mascarell ein Thema in Bremen. Der Schalker soll demnach eine ernsthafte Option für die Verstärkung der Mittelfeldzentrale an der Weser sein. Die Bild berichtet nun aber, dass an den Gerüchten nichts dran sei. Es soll keine Gespräche zwischen Bremen und Schalke gegeben haben. 


Mascarell betonte im Mai, dass er trotz einer schwierigen Debütsaison gerne auf ​Schalke bleiben würde (via ruhr24). Unter dem neuen Trainer David Wagner werden die Karten in Gelsenkirchen neu gemischt. Mascarell fand sich in der abgelaufenen Spielzeit vor allem in der Hinrunde nicht gut zurecht. Unter Huub Stevens wurde der Spanier im Saisonendspurt dann aber zu einem wichtigeren Baustein.