​1899 Hoffenheim verleiht Alfons "Alfi" Amade für eine Saison in die Dritte Liga zu Eintracht Braunschweig. Der 19-jährige Rechtsverteidiger hatte in der abgelaufenen Spielzeit sein Bundesligadebüt gegeben und soll nun weiter Erfahrung sammeln.


Schon seit 2010 durchläuft Amade die Juniorenteams der ​TSG. In der letzten Saison kam dann der Sprung in den Herrenbereich. Ein Einsatz im Oberhaus gegen Eintracht Frankfurt und eine Kadernominierung beim Champions-League-Spiel gegen Manchester City stehen zu Buche. In der Regionalliga West, wo der gebürtige Heidelberger hauptsächlich zum Einsatz kam, machte er 19 Spiele und bereitete einen Treffer vor. Zudem durfte er siebenmal in der Youth League international ran.

​​Braunschweigs Sportdirektor Peter Vollmann glaubt an die Qualitäten des sechsfachen U20-Nationalspielers: "Alfons ist ein hochtalentierter rechter Außenverteidiger und Sechser, der extrem schnell und technisch sehr gut ausgebildet ist. Wir konnten diese Positionen mit seiner Verpflichtung noch einmal mit viel Qualität besetzen und den Konkurrenzkampf zusätzlich erhöhen."


Amade selbst freut sich auf die neue Aufgabe in Niedersachsen: "Ich freue mich, hier zu sein. Ich habe bereits viel Positives über die Eintracht gehört, vor allem über die Fans und die Stimmung im Stadion. Meine ersten Eindrücke sind ebenfalls sehr gut, alle im Team sind nett. Ich möchte der Mannschaft in der kommenden Saison helfen und mich dabei auch selbst weiterentwickeln."