Der FC Bayern schnappt sich ​den erst 16-jährigen Offensivyoungster Jamal Musiala​ vom FC Chelsea. Gegenüber Sport1 bestätigt dessen Berater den Transfer. In München soll der englische Juniorennationalspieler zunächst für Miro Kloses U17 auf Torejagd gehen.


Musiala, der neben dem englischen auch schon das deutsche Trikot in der U16-Auswahl trug, soll beim FCB einen Vertrag über fünf Jahre erhalten. 


"Er ist clever, schnell, technisch stark und kann auf der Zehn aber auch auf der Neun spielen. Jamal freut sich auf die Herausforderung beim FC Bayern und auf die Zusammenarbeit mit Top-Trainern wie Miroslav Klose. Er glaubt an sich", erklärte sein Berater Bradley Hudson-Odoi gegenüber Sport1.

Hudson-Odoi? Richtig gehört. Der Bruder von Callum Hudson-Odoi berät Musiala. Ein Schelm wer dabei einen Zusammenhang erkennen will.


Dem ist nämlich offenbar nicht so. Das Interesse an CHO und Musiala habe sich zufällig überschnitten, heißt es aus Vereinskreisen. Bei Hudson-Odoi gibt es auch weiterhin wenig Bewegung: Der FC Bayern will ihn weiterhin verpflichten, der FC Chelsea hofft auf eine Vertragsverlängerung.


Musiala zumindest landet in München. Dort soll er bei guten Leistungen so schnell wie möglich ins U19-Team von ​Martin Demichelis aufrücken. Flexibel einsetzbar kann der Youngster dabei als Mittelstürmer agieren, aber auch hinter den Spitzen als Spielmacher.