​Derzeit kursieren wieder viele Gerüchte in der Fußabllwelt, allen voran bei einem Klub wie Schalke 04. Und auch Sky bewies zuletzt nicht immer ein glückliches Händchen bei ihren veröffentlichten Infos. Und dennoch könnte an den Spekulationen um Ralf Fährmann einiges dran sein.


Zum einen ist der ​Schalke-Keeper seit einige Zeit seinen Nummer-eins-Status los. Den hat Alexander Nübel inne. Wer dessen Leistungen bei der U21-EM gesehen hat (den Patzer im Finale jetzt mal beiseite geschoben), braucht wenig Phantasie, um davon auszugehen, dass der Youngster auch unter David Wagner gesetzt sein wird.


Zum anderen ​bahnt sich die Verpflichtung von Markus Schubert immer mehr an. Der ist ebenfalls U21-Nationalkeeper und würde ablösefrei von Dynamo Dresden kommen. Schalke will sich wohl vor allem für einen drohenden Nübel-Abgang wappnen. Kommt aber Schubert, ist es unwahrscheinlich, dass man mit dem prominent besetzten Torwarttrio in die Saison geht. Entweder Schubert wird direkt verliehen, oder aber Fährmann macht den Abflug.

Und da kommt Premier-League-Aufsteiger Norwich City ins Spiel. Fährmann wird mit dem Team des deutschen Trainers Daniel Farke schon seit einer Woche in Verbindung gebracht. Sky will nun erfahren haben, dass "immer mehr" darauf hindeute, "dass alles immer konkreter wird". Für einen Wechsel spricht ebenfalls: Frau Nadine folgt seit Mittwochmittag dem Instagram-Account der Canaries.


Im Torwartmodell Schalke würde das bedeuten: Fährmann geht auf die Insel, Schubert kommt und wird die neue Nummer zwei hinter Nübel, den er gegebenenfalls in einem Jahr beerben könnte.