Der ​FC Bayern München hat in der vergangenen Woche Martin Demichelis ​als neuen Cheftrainer der U19 vorgestellt. Der langjährige Bayern-Profi (2003 - 2011) trat die Nachfolge von ​Sebastian Hoeneß an, der zum U23-Coach befördert wurde. Beim Start der Vorbereitung am Montagnachmittag konnte Demichelis mit seinen Assistenten Danny Schwarz und Stefan Buck 20 Spieler, darunter auch Lasse Günther und Torben Rhein, begrüßen. 


"Ich bin überglücklich, in dieser neuen Funktion nach München zurückzukehren und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Danny und Stefan. Der FC Bayern hatte immer einen großen Platz in meinem Herzen", wird Demichelis auf der vereinseigenen Homepage zitiert. "Nun werde ich all meine Energie dafür einsetzen, damit wir gemeinsam die erfolgreiche Talentförderung am FC Bayern Campus fortsetzen", führte der 38-Jährige weiter aus. Bei der ersten Trainingseinheit auf dem Rasen stand neben Pass- und Spielformen vor allem das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. 


Mit von der Partie waren auch Günther und Rhein. Die beiden 16-jährigen Offensivspieler wurden vorzeitig aus der U17 hochgezogen. Rhein, der im Sommer 2017 aus der Nachwuchsabteilung von ​Hertha BSC an die Isar gewechselt war, ist im offensiven Mittelfeld zu Hause und machte in der letzten Saison mit zwölf Treffern und vier Vorlagen (24 Ligaspiele) auf sich aufmerksam. Günther trägt seit Sommer 2016 (zuvor ​FC Augsburg) das Bayern-Trikot und brachte es in 25 Ligaspielen auf 16 Torbeteiligungen (sieben Tore/neun Vorlagen). 

​​Neben den zwei Angreifern rückten auch Manuel Kainz, Moritz Knauf, Benjamin Hofmann, Jamie Lawrence, Moritz Mosandl, David Halbich und Alexander Bazdrigiannis in die U19 auf. "In der Vorbereitung wollen wir die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison stellen. Dazu werden wir in den kommenden Wochen sowohl im physischen als auch im spielerischen und taktischen Bereich intensiv arbeiten", betonte Demichelis. Der Startschuss zur neuen Saison (Bundesliga Süd/Südwest) fällt am 10./11. August.