Bislang kann man ​Borussia Dortmund definitiv als einen der großen Gewinner dieses Transfersommers bezeichnen. Spätestens durch die Rückholaktion von Mats Hummel untermauerten die Borussen ihre große Zielstrebigkeit. Doch auch der Erzrivale ​FC Schalke 04 ließ zuletzt durch den Kabak-Deal aufhorchen. Darüberhinaus bahnt sich bei einer weiteren Personalie ein direktes Duell der beiden Traditionsvereine an.​


Sowohl der BVB, als auch die Königsblauen wollen bekanntermaßen in ihrer jeweiligen Offensive noch einmal nachrüsten. Mit gerade einmal 37 erzielten Treffern in der abgelaufenen Bundesligasaison liegt der Nachholbedarf in der Sturmspitze der Knappen auf der Hand. Der BVB hingegen stellte mit 81 Toren zwar hinter den Bayern die zweitgefährlichste Offensive der Liga, dennoch wurde gegen Saisonende der Ruf nach einem kopfballstarken Ersatzmann für Paco Alcacer immer lauter.

FBL-ITA-SERIEA-ROMA-EMPOLI

Patrik Schick würde dem BVB neue taktischen Herangehensweisen ermöglichen



Bereits seit geraumer Zeit ​beobachten die Schwarz-Gelben daher den 1,90-Meter-Hünen Patrik Schick. Der 23-Jährige geht aktuell für die AS Rom auf Torejagd, darf bei dem italienischen Traditionsverein aber längst nicht immer über die volle Distanz ran. Da seine Lieblingsposition im Sturmzentrum zudem von Edin Dzeko blockiert wird, musste der 17-fache tschechische Nationalspieler in der jüngsten Vergangenheit immer häufiger auch auf die Flügel ausweichen. Vor zwei Jahren standen die Dortmunder bereits kurz vor einer Verpflichtung des Youngsters, nahmen im letzten Moment aber doch Abstand von dem Deal.


Da Schick mit seiner aktuellen Situation bei den Römern alles andere als zufrieden ist und längst auf einen Abgang drängt, nahmen die Borussen zuletzt wieder die Fährte auf. Dabei werkeln die Kaderplaner rund um Sportdirektor Michael Zorc an einer Leihe mit anschließender Kaufoption, also an dem selben Modell, das bereits bei Paco Alcacer erfolgreich angewendet worden war. 

FBL-GER-BUNDESLIGA-SCHALKE

Grätscht Reschke auch bei Schick erfolgreich dazwischen?



Neben dem BVB sollen laut BILD-Informationen aber auch Bayer 04 Leverkusen und der FC Schalke 04 in der Verlosung sein. Insbesondere den Dauerrivalen aus dem Ruhrgebiet sollten die Dortmunder dabei nicht unterschätzen, schließlich konnte deren neuer Kaderplaner Michael Reschke zuletzt dem FC Bayern München und weiteren internationalen Top-Adressen eine lange Nase drehen und die Konkurrenz beim ​Wettbieten um das VfB-Juwel Ozan Kabak ausstechen. Dem Bericht zufolge sollen die Dortmunder bei Schick aber - Stand jetzt - noch in der Pole-Position liegen.