Der FC Bayern hat sich ​wie erwartet das neuseeländische Talent Sarpreet Singh geschnappt, wie der ​Rekordmeister am Montagmorgen offiziell verkündete. Der 20-Jährige kommt von Wellington Phoenix aus der australischen A-League und unterschreibt bis 2022.


Singh soll zunächst die zweite Mannschaft in der Dritten Liga verstärken. Der Offensivspieler kostet die Bayern wohl einen mittleren bis hohen sechsstelligen Betrag - das Risiko hält sich also in Grenzen. 

"Mit Sarpreet konnten wir einen technisch starken und sehr talentierten offensiven Mittelfeldspieler verpflichten. Wir sind sehr froh, dass er sich für den FC Bayern entschieden hat", freute sich Bayerns Campusleiter Jochen Sauer


"Für mich ist der Wechsel zur Amateure-Mannschaft des FC Bayern ein hervorragender Schritt. Ich freue mich riesig, für diesen großen Klub spielen zu dürfen", erklärte Singh.