​Beim ​FC Augsburg soll man an einer Verpflichtung eines ehemaligen Bundesligaspielers interessiert sein. Der ecuadorianische Nationalspieler Carlos Gruezo könnte beim FC Augsburg das defensive Mittelfeld verstärken. 


Der 24-Jährige steht derzeit noch bei FC Dallas unter Vertrag. Nach Informationen des ecuadorianischen Radiosenders Area Deportiva FM sollen die Augsburger ernsthaftes Interesse an dem Mittelfeldspieler haben. ​Nach der Verpflichtung von Iago hätten die Fuggerstädter somit schon den nächsten Südamerikaner im Fokus.


Laut Area Deportiva FM sollen die Verhandlungen zwischen dem FC Augsburg und dem FC Dallas bereits seit drei Wochen laufen. Bei Dallas ist der Mittelfeldakteur zu einer wichtigen Stütze geworden. Schon von Anfang an erkämpfte sich Gruezo einen Stammplatz in der Mannschaft. In der MLS spielte Gruezo mittlerweile schon 114 Partien. Auch in der Nationalmannschaft ist Gruezo zu einem wichtigen Spieler geworden. Gruezo führte "La Tri" sogar schon als Kapitän aufs Feld. 

Carlos Armando Gruezo

Könnte in die Bundesliga zurückkehren: Carlos Gruezo



Zweiter Versuch in der Bundesliga?


Rückblick: 2014 wechselte Carlos Gruezo von Barcelona SC Guayaquil zum​ VfB Stuttgart​. Gruezo absolvierte ein Probetraining bei den Stuttgartern und überzeugte. Die Ablösesumme des damals 18-Jährigen betrug eine Million Euro. 


In seiner Anfangszeit beim VfB kam Gruezo auch zu vielen Einsätzen, doch nach mehreren, immer wieder aufkehrenden Verletzungen kam der Mittelfeldakteur kaum noch zu Einsätzen, deswegen zog es ihn 2016 für 1,5 Millionen Euro weiter zum FC Dallas. 


Wagt Gruezo nun einen zweiten Versuch in der Bundesliga?