Beim ​FC Schalke 04 laufen neben den Transferplanungen auch weiterhin die Planungen für den administrativen Bereich. Die Verpflichtung von René Grotus wurde mittlerweile bestätigt, doch noch ist seine genaue Rolle unklar. Währenddessen sucht man noch einen Teammanager - verschiedene Namen machen die Runde.


S04-Sportvorstand Jochen Schneider arbeitet weiter am ausgegebenen Konzept, die (sportliche) Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. Wo in den vorherigen Spielzeiten noch Christian Heidel quasi  als "Alleinherrscher" die Geschicke des Revierklubs leitete, steht nun Jochen Schneider, zusammen mit Kaderplaner Michael Reschke, der noch offenen Position des Sportdirektors, einem baldigen Teammanager und der nun bestätigten neuen Verpflichtung: René Grotus. 


​Den Wechsel von Grotus, von ​RB Leipzig zu Schalke, bestätigte Schneider gegenüber der Bild: „Er ist ein absoluter Fußball-Fachmann, den ich aus Düsseldorf nach Leipzig geholt habe. Wir werden ganz eng zusammenarbeiten." Die beiden haben schon in Leipzig zusammengearbeitet und werden das nun wieder tun. Die Rolle des Sportdirektors wird Grotus wohl allerdings nicht übernehmen. Er könnte eher der direkte und engste Vertraute von Schneider werden. Bei RB war er beispielsweise mit in Transfers eingebunden, traf sich u. a. mit Spielern und gestaltete die Verträge mit. 


"Schalke sucht den Team-Manager": Interne Lösung oder doch Fabio Morena?


Die Bild berichtet im Bezug auf eigene Informationen, dass Fabio Morena der neue S04-Team-Manager werden soll. Morena ist aktuell noch für ​Hannover 96 tätig und übernimmt auch dort die Aufgaben der Spielerbetreuung und leitet die Schnittstelle zwischen Team und Trainer und den Verantwortlichen Direktoren. Sein Vertrag läuft nun am 30. Juni aus, doch H96 will ihn am liebsten halten. 

Sascha Riether

Sascha Riether soll dem Verein auch nach der aktiven Spielerkarriere erhalten bleiben


​Im Gegensatz dazu berichten WAZ und Sky allerdings, dass man für den  Posten auf eine interne Lösung hofft. Favorit soll demnach Sascha Riether sein. Bis zum Ende der abgelaufenen Saison war er selber noch Spieler im Kader von S04, würde also sowohl die Spieler, als auch die Probleme kennen, die David Wagner in der Mannschaft angehen muss. Schon zuletzt, noch in der Rolle des Spielers, habe er als erfahrener Profi als guter Ratgeber im Team für einige Spieler gewirkt, dazu gelte er als kommunikationsfreudig. Ob die Position des Teammanagers dann aber auch genau die sei, die Riether übernehmen könnte bzw. soll, sei noch offen. Laut Bild sei dies ursprünglich der Plan gewesen, doch es soll keine weiterführenden Gespräche gegeben haben. 


Vor einigen Wochen waren auch noch Mike Büskens und Gerald Asamoah als potenzielle Teammanager gehandelt worden. Gut möglich, dass sie anderweitig beim S04 weiter arbeiten werden. Asamoah könnte beispielsweise als Manager der U23 zurückkehren. So oder so, auf Schalke setzt man weiterhin den Plan um, sich modern und vernünftig in den verschiedenen Bereichen aufzustellen.