​Die Zukunft von Nationalspieler Timo Werner ist weiter ungewiss. Medienberichten zufolge haben die Verantwortlichen des ​FC Bayern München zuletzt Abstand von einer Verpflichtung genommen. Ein Verbleib bei ​RB Leipzig wird damit zunehmend wahrscheinlicher, zumal die Gespräche mit ausländischen Klubs vorübergehend auf Eis gelegt wurden.


Die Gerüchte um einen Werner-Wechsel zum deutschen Rekordmeister halten sich seit Monaten hartnäckig. Dem Vernehmen nach sollten die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs nach dem DFB-Pokal-Finale geführt werden. Laut Sport1-Informationen herrscht jedoch seit geraumer Zeit Funkstille. Demnach sind bei den Verantwortlichen des FC Bayern Zweifel aufgekommen, ob der Nationalspieler dem Doublegewinner wirklich weiterhelfen kann. Werner bringt sicherlich ausreichend Qualität mit, passt allerdings nur bedingt zum Spielsystem der Münchner. 

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-WOLFSBURG

Erzielte in der vergangenen Saison 19 Treffer: Timo Werner


Einigkeit hingegen herrscht darüber, dass der 23-Jährige kein Spieler für die offensiven Außenbahnen, sondern für das Zentrum ist. In München müsste sich der Ex-Stuttgarter hinter Robert Lewandowski und Thomas Müller anstellen. Mit der Rolle des Backups soll sich der Angreifer allerdings nicht wirklich anfreunden können, weshalb mittlerweile vieles auf einen Verbleib in Leipzig hindeutet. Verhandlungen mit potenziellen Interessenten aus dem Ausland (Paris Saint-Germain) wurden angeblich von der Spielerseite abgebrochen, damit Werner im Urlaub etwas Ruhe hat.


Der ​scheidende Sportdirektor Ralf Rangnick hat dem Stürmer zuletzt eine Vertragsverlängerung nahegelegt. "Meine Meinung ist, dass Timo am allerbesten hierher passt, auch was die Spielweise betrifft. Wenn ich sein Berater oder Vater wäre, würde ich ihm ganz klar raten, hierzubleiben und zu verlängern", erklärte der 60-Jährige gegenüber dem kicker. Werner ist in Leipzig vertraglich noch bis 2020 gebunden. Die Sachsen haben bereits mehrmals betont, dass der Rechtsfuß ohne Verlängerung nicht in die neue Saison gehen soll. Danach sieht es derzeit aber mehr und mehr aus...