Beim möglichen Transfer von Benito Raman zu ​Schalke 04 geht es nun seit ein paar Wochen hin und her. ​Fortuna Düsseldorf sei nur bereit, ihn für ein "unvernünftiges Angebot" gehen zu lassen - doch Trainer Funkel hat Raman schon abgeschrieben. Derweil bessert S04 seine Offerte wohl auf, Bernard Tekpetey soll nun doch Teil des Geschäfts werden.


Schalke sucht einen neuen Flügelspieler. Während der Klub weiterhin versucht, Yevhen Konoplyanka in diesem Sommer abzugeben, scheint man in Benito Raman den neuen Mann für die Außenbahn gefunden zu haben. In einer ersten Offerte sollen die Königsblauen mit rund sieben Millionen Euro deutlich zu wenig geboten haben. Sogar F95-Trainer Friedhelm Funkel lachte noch öffentlich über das erste Angebot. Jetzt scheinen sich die Vorzeichen allerdings verändert zu haben - und zwar so, dass Funkel nicht mehr lacht, sondern seinen Spieler bereits abgeschrieben hat.


Das liegt vor allem an zwei Entwicklungen der letzten Woche und Tage. Zum einen soll Raman inzwischen intern deutlich gemacht haben, dass er den Verein verlassen möchte. Allein schon die möglichen Gehaltsangebote seitens S04 können dafür ein guter Grund sein - der Belgier äußerte sich selber auch schon zu seiner Person und meinte, es wäre fair von Düsseldorf, ihn nun ziehen zu lassen. 

Benito Raman

Raman trug mit 11 Toren und 5 Assists viel zum erfolgreichen Düsseldorf-Jahr bei



Einen wechselwilligen Spieler zwanghaft zu halten, scheint auch Funkel nicht zu wollen. "Wir wollen Benito fair behandeln, wollen aber auch fair behandelt werden", so der Coach gegenüber dem Express. Allerdings denkt er auch: "Ich glaube schon, dass man sich einigen wird." Funkel glaubt also selber kaum noch an einen möglichen Verbleib.


Schalke bindet Tekpetey mehr ein - Düsseldorf möchte die Kaufoption


Ein weiterer Grund für diese Entwicklung​ sind die Verhandlungen zwischen den beiden Vereinen. Der Grund sei jedoch kein verbessertes Angebot an sich, wie die Bild berichtet. Demnach biete Schalke weiterhin ein Zehn-Millionen-Paket, bestehend aus sieben Millionen Euro an Ablöse und weiteren drei Millionen als Boni-Zahlungen. 


Ein wichtiger Faktor sei mittlerweile Bernard Tekpetey geworden. Er spielte letzte Saison beim ​SC Paderborn, wo er mit elf Toren und sieben Assists ein wichtiger Teil des Aufstiegs war. Zunächst habe S04 auf eine zweijährige Leihe mit anschließender Rückkehr gepocht, doch momentan scheint auch eine integrierte Kaufoption möglich zu sein. Das könnte Düsseldorf dazu veranlassen, beim Raman-Poker einen Schritt auf die Gelsenkirchener zuzugehen. Zudem benötigt die Fortuna selbst die potenzielle Ablöse, um beispielsweise ​Dawid Kownacki halten zu können


Es wird also erwartet, dass sich beide Parteien in der nächsten Zeit einig werden. Raman möchte wechseln, Schalke will ihn haben und Düsseldorf braucht das Geld. Funkel hat mit seiner Aussage, dass man sich wahrscheinlich einig wird, vermutlich recht.