Vom kroatischen Erstligisten NK Rudes wechselt der 19-jährige Franko Kovačević zur ​TSG 1899 Hoffenheim, wo er vorerst in der U23 zum Einsatz kommen wird. Das gab der Sinsheimer Verein am Dienstag auf seiner ​vereinseigenen Webseite bekannt. Es wurde ein Vertrag bis zum Juni 2023 unterzeichnet.


Direktor Profifußball Alexander Rosen zeigte sich von dem ​Transfer begeistert. Eine Bestätigung des internationalen Ansehens der Förderung junger Talente in Hoffenheim. Es sei offensichtlich: "dass sich junge Spieler mit vielversprechender Perspektive bei uns in Ruhe und unter optimalen Bedingungen entwickeln können. Dies gilt nicht nur für die Lizenzspielerabteilung, sondern auch und vor allem für unsere U-Mannschaften, wie die U23 unter der Leitung von Marco Wildersinn."

​​Kovačević, der im Februar bis zum Ende der abgelaufenen Spielzeit von Hajduk Split an den Erstliga-Konkurrenten NK Rudes ausgeliehen war feierte im August 2017 kurz nach seinem 18. Geburtstag für Split sein Profi-Debüt gegen den FC Everton.


Der Spieler wurde als "offensiv flexibel einsetzbar, schnell, stark im Dribbling" von Dirk Mack, seines Zeichens Direktor Nachwuchs in Hoffenheim umschrieben und hat "einen enormen Zug zum Tor", so Mack weiter.