Der ​FC Bayern München ist der Branchenprimus der Bundesliga. Der Rekordmeister und -Pokalsieger gewann jüngst das zwölfte Double der Vereinsgeschichte, steht nun aber vor dem größten Umbruch seit vielen Jahren. Die Mannschaft ist in den vergangenen Jahren gealtert, viele Spieler haben daher bereits an Wert verloren. Das Online-Portal transfermarkt.de lieferte am heutigen Mittwoch die Updates für die Bundesliga, doch auch hier zählen viele Bayern-Spieler zu den Verlierern. Alle Marktwert-Veränderungen findet Ihr in der folgenden Übersicht.


Die Gewinner


Der größte Gewinner des neusten Updates ist Serge Gnabry. Der 23-Jährige erlebte eine erfolgreiche Debüt-Saison bei den Münchnern, war in 42 Einsätzen an 22 Treffern beteiligt (13 Tore, 9 Vorlagen) und erspielte sich früh einen Stammplatz auf der rechten Außenbahn. Gemeinsam mit Kingsley Coman gehört ihm die Zukunft, auch in der Nationalmannschaft nimmt er eine immer wichtigere Rolle ein. Seit heute liegt sein Marktwert bei 60 Millionen Euro, was einem Plus von 15 Millionen Euro entspricht.

Serge Gnabry

  Serge Gnabry ist einer der Wenigen, die an ihren Marktwert erhöhen konnten.


Ebenfalls zugelegt hat Joshua Kimmich. Der flexible Außenverteidiger, der in der kommenden Saison möglicherweise öfter ins zentrale Mittelfeld rückt, ist eine Bank. Kimmich verpasst kaum ein Spiel, verträgt die Dauerbelastung ohne Probleme und liefert konstant gute Leistungen. Sein Wert steigt von 60 auf 70 Millionen Euro.

Niklas Süle komplettiert das Gewinner-Trio. Der Innenverteidiger erhielt auch in seiner zweiten Saison beim FC Bayern massig Spielzeit, wird sich künftig aber nicht nur mit Mats Hummels, sondern auch mit Benjamin Pavard und Lucas Hernández messen müssen. Was für ein Juwel die TSG Hoffenheim ausbildete, spiegelt sich auch ein wenig im Marktwert wider: Dieser stieg von 50 auf 60 Millionen Euro.


Die Verlierer


Insgesamt elf Spieler mussten an Wert einbüßen, darunter Rafinha, Arjen Robben und ​James Rodriguez. ​Das Trio wird den FC Bayern verlassen, bei zwei von ihnen hängt der Werteverlust mit dem Alter zusammen: Rafinha, mittlerweile 33 Jahre alt, hat nun einen Marktwert von drei Millionen Euro, Robben (35) von vier Millionen Euro. James, der Karl-Heinz Rummenigge darum bat, die Kaufoption nicht zu ziehen, verlor ganze 23,1 Prozent und hat einen neuen Marktwert von 50 Millionen Euro (zuvor 65 Millionen Euro).

James Rodriguez

  Verlässt den FC Bayern auf eigenen Wunsch: James Rodriguez.


Auch die mittlerweile Ex-Nationalspieler Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels haben nun auf dem Papier einen geringen Wert. Die Summe sank bei Müller und Hummels von 40 auf 35 Millionen Euro, bei Boateng von 30 auf 20 Millionen Euro. 


Mit 18 Millionen Euro besitzen Manuel Neuer und Renato Sanches den gleichen Marktwert. Der frühere Welttorhüter verlor vier Millionen Euro, Sanches, ​der den Verein womöglich verlassen wird, nur zwei Millionen Euro. Neben Javi Martinez (30 Mio. Euro -> 27 Mio. Euro) und Corentin Tolisso (45 Mio. Euro -> 40 Mio. Euro) muss auch Robert Lewandowski einen Verlust hinnehmen: Der Marktwert des Torjägers sinkt von 70 auf 65 Millionen Euro.