Jürgen Klopp ist der fünfte deutsche Trainer, der eine Mannschaft zum Champions-League-Titel geführt hat. Der 51-Jährige stieg damit in einen elitären Kreis auf. Mit den erfolgreichsten deutschen Übungsleitern (nach Titelgewinnen) kann der Liverpool-Coach allerdings noch nicht mithalten.


10. Dettmar Cramer - 2 Titel

DFB Writers League At Frankfurt Book Fair 2010

Der gebürtige Dortmunder war während seiner langen Trainerkarriere unter anderem in Deutschland, Japan und Saudi Arabien tätig. Seine größten Erfolge feierte Cramer mit dem ​FC Bayern München (Gewinn des Europapokals der Landesmeister 1975 und 1976).


9. Thomas Schaaf - 4 Titel

Thomas Schaaf

14 Jahre lang saß Schaaf beim ​SV Werder Bremen auf der Trainerbank. Unter der Regie des Ex-Profis feierten die Grün-Weißen eine Meisterschaft (Saison 2003/04) und drei DFB-Pokalsiege (1999, 2004 und 2009). Im vergangenen Sommer kehrte der 58-Jährige zu Werder zurück und übernahm den Posten des technischen Direktors.


8. Jürgen Klopp - 4 Titel

Jurgen Klopp

Mit dem ​FC Liverpool gewann Klopp am vergangenen Wochenende die ​Champions League. Ein nationaler Titelgewinn war dem Ex-Profi bislang nur mit ​Borussia Dortmund vergönnt. Mit den Schwarz-Gelben sicherte sich der 51-Jährige in der Saison 2011/12 das Double. Ein Jahr zuvor schnappte er sich mit dem BVB ebenfalls die Meisterschale.


7. Felix Magath - 5 Titel

Felix Magath

Der gebürtige Aschaffenburger ist seit knapp zweieinhalb Jahren vereinslos. Magath hat nicht nur beim ​VfL Wolfsburg (Meister 2008/09), sondern auch beim FC Bayern München (Doublegewinn 2004/05 und 2005/06) gezeigt, dass er Mannschaften zu Titeln führen kann.


6. Karl-Heinz Feldkamp - 6 Titel

FUSSBALL: TUERKISCHE LIGA SAISON 98/99

Feldkamp (l.) gewann mit drei verschiedenen Klubs (Bayer 05 Uerdingen 1985, ​Eintracht Frankfurt 1988 und 1. FC Kaiserslautern 1990) den DFB-Pokal. Die Roten Teufel führte der 85-Jährige in der Saison 1990/91 zudem zur Meisterschaft. Mit Galatasaray Istanbul wurde der gebürtige Essener zwei Jahre später Meister und Pokalsieger.


5. Otto Rehhagel - 7 Titel

Otto Rehagel

Das letzte Bundesliga-Engagement von Rehhagel war nicht von Erfolg gekrönt. Im Mai 2012 zog der 80-Jährige mit ​Hertha BSC in der Relegation gegen ​Fortuna Düsseldorf den Kürzeren. Deutlich bessere Erinnerungen hat der gebürtige Essener an seine Zeit bei Werder Bremen (Meister 1987/88, 1992/1993, DFB-Pokal-Sieger 1991, 1994 und Triumph im Europapokal der Pokalsieger 1992), beim 1. FC Kaiserslautern (Meister 1997/98) und Fortuna Düsseldorf (DFB-Pokal-Sieger 1980). 


4. Jupp Heynckes - 7 Titel

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH

Heynckes verabschiedete sich im Sommer 2013 mit dem Triple-Gewinn in den Ruhestand. Im Oktober 2017 kehrte der 74-Jährige noch einmal nach München zurück und führte den FC Bayern zum vierten Mal zur Meisterschaft (1988/89, 1989/90, 2012/13 und 2017/18). Mit ​Real Madrid gewann der Weltmeister von 1974 erstmals die Champions League (1998).


 3. Hennes Weisweiler - 9 Titel

Unter der Regie von Weisweiler holte ​Borussia Mönchengladbach den DFB-Pokal (1973), den UEFA-Cup (1975) und drei Meistertitel (1969/70, 1970/71 und 1974/75). Mit dem ​1. FC Köln gewann ger gebürtige Lechenicher 1977 den DFB-Pokal und ein Jahr später das Double. Mit den Grasshoppers aus Zürich feierte der Fußballlehrer in der Saison 1982/83 die Meisterschaft. Wenig später verstarb Weisweiler im Alter von 63 Jahren.


2. Ottmar Hitzfeld - 14 Titel

FBL-FIFA-BALLONDOR-AWARD

Hitzfeld feierte nicht nur mit Borussia Dortmund, sondern auch mit dem FC Bayern München große Erfolge. Der 70-Jährige gewann mit beiden Klubs die Champions League (BVB 1997 und FC Bayern 2001) und die deutsche Meisterschaft (BVB 1994/95, 1995/96 und FC Bayern 1998/99, 1999/00, 2000/01, 2002/03 und 2007/08). Mit den Bayern durfte sich Hitzfeld auch dreimal über den Gewinn des DFB-Pokals (2000, 2003 und 2008) freuen. Die Grasshoppers aus Zürich führte der Übungsleiter zweimal zur Meisterschaft (1989/90 und 1990/91).


1. Udo Lattek - 14 Titel

Udo Lattek

Mit acht deutschen Meisterschaften (6x mit dem FC Bayern, 1971/72, 1972/73, 1973/74, 1984/85, 1985/86 und 1986/87 sowie 2x mit Borussia Mönchengladbach, 1975/76 und 1976/77) ist Lattek, der Anfang Februar 2015 im Alter von 80 Jahren verstorben ist, alleiniger Rekordhalter. Mit den Bayern triumphierte der Fußballlehrer auch dreimal im DFB-Pokal (1971, 1984 und 1986) und im Europapokal der Landesmeister (1974). Während seines knapp zweijährigen Gastspiels beim ​FC Barcelona durfte sich Lattek über den Gewinn des Europapokals der Pokalsieger (1982) freuen. Komplettiert wird die Titelsammlung durch den UEFA-Cup-Triumph mit Gladbach (1979).


Anmerkung: Berücksichtigt wurden nur Vereinstitel, außer Ligapokal- und Weltpokalsiege. Bei der gleichen Anzahl an Titelgewinnen fallen die internationalen Titel mehr ins Gewicht.