​Schalke 04 und ​Werder Bremen sollen beide Interesse an Olympiakos Piräus Innenverteidiger Pape Abou Cissé zeigen. Die beiden deutschen Vereine seien aber nicht alleine im Rennen um den 23-jährigen Senegalesen. Benfica Lissabon habe ebenfalls starkes Interesse signalisiert.


Innerhalb der letzten Wochen schienen die Schalker und Bremen noch großes Interesse an Kaan Ayhan zu haben. Nachdem dieser seine Ausstiegsklausel wohl nicht aktiviert hat und ​dementsprechend vermutlich auch in der kommenden Saison für ​Düsseldorf auflaufen wird, müssen sich die beiden Bundesligaklubs nach neuen Alternativen umsehen. 


Dabei haben Bremen und S04 Berichten der griechischen gazzetta zufolge Interesse an Piräus-Innenverteidiger Cissé bekundet. Der Marktwert des 1,97 Meter Hünen beträgt rund 6 Millionen Euro, doch Piräus soll sich für eine Summe von 10 Millionen als Preisschild entschieden haben. Auch Benfica Lissabon sei interessiert. 

Cissé spielt seit zwei Jahren für Piräus und trug durch 19 Liga-Einsätze mit zur Vizemeisterschaft bei. Falls tatsächlich ein Transfer zustande kommen sollte, dürfte sich eine etwaige Ablösesumme bei leicht unter 10 Millionen einfinden. Sowohl für Werder als auch für Schalke eine Summe, bei der man sich ganz sicher sein sollte...