Die Sommerpause ist traditionell auch die Phase der Gerüchte. Gerade beim ​FC Schalke dürfte es im Sommer heiß hergehen, da die Schalke ihren Kader an einigen Stellen umbauen wollen und müssen. Ein potenzieller Kandidat soll Jonjoe Kenny sein, Nachwuchs-Talent vom FC Everton. Er könnte laut Sky per Leihe ins Ruhrgebiet kommen.


Schalke wird in diesem Sommer einen spannenden Spagat schaffen müssen: Kader umbauen und neu strukturieren, aber mit wenig finanziellen Mitteln. Eine echte Herausforderung für die sportlichen Verantwortlichen. Durch ein in diesem Sommer geringes Transferbudget könnte der Verein auf die eine oder andere Leihe zurückgreifen. So könnte es wohl auch bei Jonjoe Kenny vom FC Everton sein.

Jonjoe Kenny

Kenny läuft seit 2017 für die Profis der "Toffees" auf




Kenny ist 22 Jahre jung und im Sommer 2017 aus der Jugend in die Profi-Mannschaft von Everton gekommen. Er spielt jedoch eher als "normaler" Rechtsverteidiger, wo er auf Schalke als potenzieller Backup wichtig werden könnte. Bereits in dieser Saison musste S04-Allrounder McKennie häufiger in die Verteidigung wechseln, spielte auch Innen- und Außenverteidiger.


Daniel Caligiuri könnte mit einem weiteren Rechtsverteidiger eine offensivere Position auf Außen übernehmen. Als klassischer Rechtsverteidiger einer Viererkette kam er nicht so gut zurecht, während er seine besten Spiele auf der Außenbahn machte, auf der er immer wieder zu schnellen Umschaltsituationen beisteuern konnte.


Eine etwaige Leihe, eventuell mit anschließender Kaufoption, würde nicht nur aus Sicht von S04 Sinn ergeben. Auch Kenny dürfte Spielpraxis sammeln wollen, was in der Bundesliga auch auf hohem Niveau gegeben sein könnte. Da der Name nun allerdings das erste Mal, und nur sehr grob mit Schalke in Verbindung gebracht wurde, bleibt abzuwarten, ob es demnächst weitere Infos dazu geben wird.