Während ​Juventus Turin bereits als Meister und der SSC Neapel als Vizemeister feststanden, ging es am letzten Spieltag der ​Serie A noch um die Champions-League-Plätze. Milan und Atalanta Bergamo machten das Rennen; Inter Mailand und der AS Rom bleibt nur die Europa League.


Viererkampf um die Champions League am letzten Spieltag in der Serie A. Inter Mailand, Milan und Atalanta stritten sich um die Königsklasse; die Roma durfte sich am letzten Spieltag noch Außenseiterchancen einräumen. Durch Siege aller Favoriten blieb das Tabellenbild unverändert. 


Überraschungsteam Atalanta gewann sein Heimspiel gegen Sassuolo recht souverän mit 3:1. Atalanta schließt die Saison damit als Tabellendritter ab. Milan, die SPAL knapp mit 3:2 schlugen, hofften lange auf das letzte Ticket für Europas Elitespielklasse. Doch Lokalrivale Inter Mailand rettete die Königsklasse durch den späten Siegtreffer von Radja Nainggolan gegen Empoli. 

Die Roma gewann ihr Spiel gegen Parma zwar mit 2:1, muss aber dennoch in die Qualifikationsrunden um die Europa League. Empoli ist mit der Niederlage gegen Inter abgestiegen; ein Punkt hätte den Toskanern gereicht.