Nach dem Pokalsieg zu Berlin hat die nächste Mannschaft des ​FC Bayern München ihre eigene Erfolgsgeschichte geschrieben: Die Bayern-Amateure machten trotz schlechter Ausgangslage im Rückspiel gegen die zweite Mannschaft vom ​VfL Wolfsburg den Aufstieg in die dritte Bundesliga klar.


Nach dem 3:1 im Hinspiel hatte man die Hoffnung auf den Aufstieg bei der Reserve des FC Bayern schon fast aufgegeben. Und besser wurde die Stimmung nicht, als der VfL Wolfsburg im Rückspiel in München mit 1:0 in Führung ging: Daniel Hanslik traf bereits nach acht Minuten für die Wölfe.

Die Bayern-Amateure steckten allerdings nicht auf und arbeiteten sich Stück für Stück an das Wunder heran. Nachdem Jannik Rochelt nach einer guten halben Stunde ausglich, traf Abwehr-Chef Lars Lukas Mai noch vor der Pause zur Führung für die Bayern. In Durchgang Zwei nahm der FCB den Schwung aus dem ersten Durchgang mit: Kwasi Okyere Wriedt markierte zunächst das 3:1 und traf dann auch noch zum 4:1 für die Bajuwaren. Damit ist die Rückkehr in Liga 3 nach acht Jahren Abstinenz geglückt.