​Lionel Messi hat eine unglaubliche Saison gespielt und stand vor dem Triple mit dem ​FC Barcelona. Während der Konkurrent Real Madrid schon früh in der Saison schwächelte, spielten die Katalanen eine vielversprechende Saison. Doch mit dem Aus gegen den ​FC Liverpool änderte sich alles und letztendlich verlor man dann sogar das Pokalfinale in Spanien. Ein auch in dieser Saison eigentlich überragender Lionel Messi konnte im Rückspiel gegen den FC Liverpool auch nicht den Unterschied ausmachen. Stattdessen soll der Argentinier voller Frust vom Platz gegangen sein - das erzählt nun Gegenspieler James Milner. Der Liverpool-Star verrät gegenüber Dailymail Online, dass er vom Argentinier beim Gang in die Kabine beleidigt wurde.


Im Interview sagt der Mittelfeldspieler von Jürgen Klopp: „Er war gar nicht happy. Er hat mich auf Spanisch beschimpft auf dem Weg zur Kabine. Er nannte mich Burro. Übersetzt heißt das Esel, aber es steht auch für jemanden, der Leute umtritt. Ich hab ihn gefragt, ob er okay ist, aber er wollte nix davon hören.Ich glaub, ihm war auch nicht klar, dass ich Spanisch verstehe. Er meinte: ‚Du hast mich gefoult, weil ich dich mal getunnelt habe‘. Aber ich bewundere ihn trotzdem, es ist einfach schwer gegen ihn zu spielen."


Nachdem der FC Liverpool im Hinspiel in Barcelona noch 3:0 verloren hatte, drehten Milner und die Reds an der Anfield Road den Spieß noch um. Klopps Schützling weiter: "Wenn Du versuchst ihn zu stoppen, darfst du halt keine Angst haben, dumm auszusehen. Ich weiß, wie es ist, er hat mich schon getunnelt und Millionen haben es gesehen. Aber ich war nicht der Erste und ich werde auch nicht der Letzte sein, dem das passiert. Er ist ein unfassbarer Spieler.“