Vier Mal in Folge konnte der FC Barcelona die Copa del Rey gewinnen, nun wollen die Katalanen nach der Meisterschaft auch den fünften Streich im spanischen Vereinspokal feiern. Im Endspiel, das dieses Jahr im Estadio Benito Villamarin - der Heimstätte von Betis Sevilla - ausgetragen wird, wartet als letzte Hürde der FC Valencia. Alle wichtigen Infos zum anstehenden Pokalfinale findet Ihr in der folgenden Übersicht.


Terminierung:

​SpielFC Barcelona - FC Valencia​
​Datum​25.05.2019 - Finale Copa del Rey
​Anpfiff​21:00 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender: ​

Unglücklicherweise werden keine Partien des spanischen Fußballs im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Daher müssen sich Interessenten nach einer Alternative umsehen.


Live-Stream: 

Die wohl einfachste Alternative stellt DAZN dar. Der Streaming-Dienstleister überträgt seit Jahren neben der Primera Division auch einzelne Partien der Copa del Rey - darunter selbstverständlich auch das Endspiel.


Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Voraussichtliche Aufstellungen:

​FC BarcelonaCillessen - Alba, Lenglet, Piqué, Semedo - Busquets, Vidal, Rakitic - Coutinho, Messi, Malcom​
​FC Valencia​Doménech - Gayá, Diakhaby, G. Paulista, Wass - Coquelin, Parejo - Guedes, Soler - Mina, Rodrigo

Formkurve:

Seit Jahresbeginn kassierte der FC Barcelona gerade einmal vier Niederlagen, doch die Katalanen haben noch immer an der 0:4-Pleite im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Liverpool zu knabbern. Zum Liga-Abschluss kam die Mannschaft von Ernesto Valverde gegen den SD Eibar nicht über ein 2:2 hinaus - zudem wird man im Endspiel der Copa del Rey verletzungsbedingt auf Marc-André ter Stegen, Ousmane Dembélé und Luis Suarez ​verzichten müssen.

Lionel Messi

  Wieder einmal wird es vor allem auf Lionel Messi ankommen.



Der FC Valencia erlebte einen Saisonendspurt mit gemischten Gefühlen. Die Fledermäuse scheiterten im Halbfinale der Europa League an Arsenal London (1:3 ; 2:4) und verloren vier der letzten acht Pflichtspiele, feierten dafür aber zum Schluss in der Primera Division drei Siege in Folge. Wie schon im Vorjahr führte Trainer Marcelino die Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz, weshalb Valencia erneut in der Champions League vertreten sein wird.


Prognose:

Das Verletzungspech spielt Barça keineswegs in die Karten, dennoch geht der erneute spanische Meister selbstbewusst in die Mission Titelverteidigung. In diesem Jahrtausend verloren die Katalanen lediglich acht der insgesamt 46 Aufeinandertreffen mit den Fledermäusen, die letzte Niederlage datiert vom 17. April 2016 (1:2). 


Allerdings ist Vorsicht geboten: In den vergangenen beiden Duellen geriet die Mannschaft von Ernesto Valverde stets in Rückstand, beide Male rettete Lionel Messi mit seinen Treffern ein Unentschieden. Der FC Valencia ist ein unangenehmer Gegner, der sich auch als Stolperstein entpuppen kann.