​Max Kruse ist auf dem Markt. Auch wenn der Angreifer inzwischen 31 Jahre alt ist, zieht er das Interesse von Top-Klubs auf sich. ​Bayer 04 Leverkusen soll Kruse ins Visier genommen haben. 


Nach Informationen des kicker beschäftigt sich Bayer 04 Leverkusen mit Max Kruse, der seinen Vertrag bei ​Werder Bremen nicht verlängern wollte. Ab dem 30. Juni gilt er als vertragslos - daher kann er von jedem Fußballklub ablösefrei verpflichtet werden. Klar, dass mehrere renommierte Klubs in seinem Fall die Ohren spitzen. 


Laut dem Fachmagazin passe Kruse perfekt zu Kai Havertz, der bereits mit 19 Jahren und nach dem ​Abgang von Julian Brandt der wichtigste Spieler der Werkself ist. Max Kruse könnte eine offensive Zehnerrolle einnehmen beziehungsweise als hängende Spitze agieren, aber auch als Mittelstürmer wäre er eine Alternative. 


Mit Leverkusen könnte er Champions League spielen


In den letzten Wochen erwähnte Kruse immer wieder, dass er international spielen wolle. In Leverkusen könnte der 31-Jährige sogar in den Genuss der Champions-League-Hymne kommen. Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison erreichte Bayer durch einen 5:1-Sieg bei Hertha BSC doch noch den vierten Platz. 


Mit elf Saisontoren und zehn Vorlagen in 2018/2019 war Kruse Werders mit Abstand bester Scorer. Auch in den Vorjahren stellte er immer wieder seine Qualität unter Beweis. Sein Spielwitz tat der ganzen Mannschaft gut. 


Nach Sport1-Informationen steht Kruse auch ​beim FC Liverpool und Bayern München auf dem Zettel. Eintracht Frankfurt und AS Rom werden als Nebenbuhler ebenfalls genannt.