Mit 32 Jahren und 54 Länderspielen auf dem Buckel beendet Theodor Gebre Selassie seine Karriere in der tschechischen Nationalmannschaft. Dies gab der Außenverteidiger vom ​SV Werder Bremen am heutigen Dienstag offiziell bekannt. Der Grund für seinen Rücktritt ist seine Gesundheit und seine Familie.


Seit 2011 spielte Theodor Gebre Selassie in der Nationalmannschaft Tschechiens. Sein Debüt gab er bei einem Freundschaftsspiel am 4. Juni gegen Peru, das Spiel endete 0:0. Insgesamt kamen 53 weitere Spiele für den 32-Jährigen hinzu, dabei gelangen ihm auch drei Treffer im Trikot der Nationalmannschaft. Nun aber soll Schluss sein, erklärte der Abwehrspieler auf der Werder-Seite Deichstube.


„Etwas Unglaubliches geht heute zu Ende. Nach langen Überlegungen habe ich mich entschieden, aus gesundheitlichen und familiären Gründen, meine internationale Karriere zu beenden“, so Gebre Selassie. Als Vater zweier Kinder will er sich die erhöhten Strapazen nicht mehr zumuten, die Verschleißerscheinungen einer langen Saison zeigten sich bereits Ende dieser Saison. Das letzte Saisonspiel gegen ​RB Leipzig fiel er gleich ganz aus, nachdem er gegen Hoffenheim am 33. Spieltag bereits nach weniger als einer halben Stunde ausgewechselt werden musste.


Abschließend dankt er allen Trainern und Mitspielern sowie den Anhängern, die ihn immer unterstützt hätten. „Ich werde nie das Gefühl von Stolz vergessen, wenn ich für Tschechien aufgelaufen bin und die Nationalhymne gehört habe. Es war mir eine Ehre.“ In der nächsten Saison wird er daher nur noch im Trikot für Werder auflaufen. Sein Vertrag verlängerte sich automatisch bis 2020. Dann läuft auch dieser Kontrakt aus. Gut möglich, dass es auch seine letzte Spielzeit in Grün und Weiß wird. Für Bremen machte er in dieser Saison 36 Pflichtspiele, dabei erzielte er drei Treffer und legte fünf weitere Tore auf.