In den meisten Top-Ligen Europa ist die Saison bereits beendet, in den meisten anderen steht ebenfalls schon alles fest. Wir zeigen euch, welche Teams euch in der nächsten Saison erwarten und mit welchen ihr erst einmal nicht mehr rechnen könnt. Die Auf- und Absteiger der Top-Ligen im Überblick.


La Liga - Spanien

FBL-ESP-LIGA-GETAFE-GIRONA

Absteiger: In Spanien kam es am Wochenende zum letzten Spieltag in ​La Liga. Dabei standen Rayo Vallecano und SD Huesca schon länger als Absteiger fest. Den FC Girona erwischte es dann am letzten Spieltag, nach einer tollen Hinrunde mit dem neunten Platz, folgt nun der bittere Weg ins Unterhaus.


Aufsteiger: Dagegen ist in der La Liga Zwei noch gar nichts entschieden, nur der CA Osasuna scheint auf dem sicheren Weg zu sein. Dahinter haben noch mehrere Teams die Chance auf den Aufstieg, eines muss sich dabei in den Play-Offs behaupten. Namentlich sind das der FC Granada, Albacete Balompie, RCD Mallorca, FC Malaga, FC Cadiz und Deportivo La Coruna.


Premier League - England

Cardiff City v Crystal Palace - Premier League

Absteiger: Auch die ​Premier-League-Saison ist bereits beendet und so stehen auch die Absteiger fest. Neben Huddersfield Town müssen auch der FC Fulham und Cardiff City den Gang in die Championship antreten. Dabei enttäuschte das Team aus Fulham wohl am meisten, denn mit Investitionen von über 100 Millionen Euro geht es nach nur einem Jahr direkt wieder runter.


Aufsteiger: Bei den Aufsteigern in die Premier League ist dagegen noch nicht alles fix. Nur die zwei Erstplatzierten aus der Championship haben schon ein Ticket sicher. Das sind die beiden traditionsreichen Vereine Norwich City und Sheffield United. Im Play-Off-Modus um den letzten Aufstiegsplatz, kämpfen Aston Villa und Derby County um den begehrten Platz.


Seria A - Italien

FBL-ITALY-SERIE A-GENOA-AS ROMA

Absteiger: In Italiens ​Serie A ist noch ein Spieltag übrig, bereits abgestiegen sind aber der AC Chievo Verona und Frosinone Calcio. Dafür kämpft der CFC Genua noch um den Klassenerhalt, dafür müsste man im letzten Spiel aber definitiv punkten. Den FC Empoli könnte es deswegen noch kalt erwischen.


Aufsteiger: Die offizielle Hauptrunde ​in der Serie B ist zu Ende, Brescia Calcio und US Lecce haben den Aufstieg sicher. Allerdings wird der dritte Aufsteiger in einem Turnier des Dritt- bis Achtplatzierten ermittelt. Dabei können sich Benevento Calcio, Delfino Pescara, Hellas Verona und AS Cittadella noch Hoffnungen machen.


Bundesliga - Deutschland

Mohamed Draeger

Absteiger: Die ​Bundesliga hat sich bekanntlich schon in die Sommerpause verabschiedet. Als direkter Absteiger stehen ​Hannover 96 und der ​1. FC Nürnberg fest. Beide spielten eine desolate Saison und müssen in der ​Zweiten Bundesliga nun wieder den Neuanfang wagen. Der VfB St​uttgart rettete sich in die Relegation und kämpft dort in Hin- und Rückspiel um den Klassenerhalt.


Aufsteiger: Der 1. FC Köln schaffte den Wiederaufstieg trotz einiger Rückschläge. Am letzten Spieltag setzte sich zudem der SC Pader​born als zweiter direkter Aufsteiger durch. Nur ein Tor fehlte ​Union Berlin, für sie geht es in der Relegation gegen die Stuttgarter, ein erster Aufstieg in die Bundesliga ist natürlich das oberste Ziel.


Ligue 1 - Frankreich

FBL-FRA-LIGUE1-MONACO-AMIENS

 Absteiger: Nach einer desolaten Saison konnte sich AS Monaco wahrscheinlich gerade noch so retten, einen Spieltag vor Schluss ist ein Abstieg aus der ​Ligue 1 kaum noch möglich. Dagegen erwischte es EA Gunigamp und den Dijon FCO. Dijon könnte sich aber zumindest noch in die Relegation retten, wo nach dem aktuellen Stand noch SM Caen liegt. Doch auch den SC Amiens könnte es auf Platz 17 noch erwischen.


Aufsteiger: Als direkter Aufsteiger hat sich der FC Metz früh durchgesetzt, in die Ligue 1 folgt auch Stade Brest. In der französischen Aufstiegsrunde wird zunächst der Relegations-Gegner ausgespielt. Der ES Troyes AC, der FC Paris und RC Lens sind dabei noch im Rennen.


Premier Liga - Russland

Ilzat Akhmetov,Kamil Zakirov

Absteiger: In Russland gibt es keine großen Überraschungen. Das seit Jahren kriselnden Anschi Machatschkala steht zusammen mit Jenisej Krasnojarsk als direkter Absteiger fest. In die Relegation müssen dagegen FK Ufa und Krylya Sovetov Samara.


Aufsteiger: Den direkten Aufstieg haben dahingegen zwei Vereine aus dem westlichen Teil Russlands geschaft. FK Tambow und der PFC Sotschi kicken nächstes Jahr in der Premier Liga. In der Relegation kämpfen Tom Tomsk und Nischni Nowgorod um den Aufstieg.


Liga NOS - Portugal

FBL-POR-LIGA-BENFICA-TONDELA

Absteiger: Mit nur 20 Punkten aus 34 Spielen muss CD Feirense den Gang in die Zweite Liga antreten, auch Nacional Funchal muss runter. Am letzten Spieltag sicherte sich CD Tondela im direkten Duell gegen GD Chaves den Klassenerhalt. Für Chaves geht es ebenfalls in die Segunda Liga.


Aufsteiger: Der FC Pacos de Ferreira steht schon länger als Aufsteiger in die Liga NOS fest. Dazu hat es der FC Famalicao geschafft, am letzten Spieltag sicherte sich dann auch noch CD Estoril Praia das Ticket für die Erste Liga und schafft somit den zweiten Aufstieg in zwei Jahren.


Jupiler League - Belgien

SOCCER JPL D28 LOKEREN VS ANDERLECHT

Absteiger: In Belgien wird seit mehreren Jahren ein Play-Off-System angewandt, um den Meister zu küren und die europäische Plätze zu verteilen. Der Absteiger ist allerdings schon nach der Hauptrunde entschieden. Nach dreißig Spieltagen erwischte es den KSC Lokeren OV.


Aufsteiger: Der einzige Aufsteiger und somit Meister der Proximus League wird durch eine kleine Turnier-Runde ermittelt. In diesem Jahr setzte sich KV Mechelen gegen Beerschot Wilrijk durch.


SüperLig - Türkei

FBL-EUR-C3-AKHISAR-SEVILLA

Absteiger: Trotz des Erreichens des Pokalfinales, muss Akhisar Belediyespor sicher den Weg die in zweite türkische Liga antreten. Am letzten Spieltag kämpfen BB Erzurumspor, BursasporGöztepe Izmir, MKE Ankaragücü und vielleicht sogar Sivasspor um den Klassenerhalt. Am Ende gibt es insgesamt drei Absteiger.


Aufsteiger: In der SüperLig kann man sich in der nächsten Saison definitiv auf Denizlispor und Cenclerbirligi Ankara freuen. Zudem spielen Hatayspor, Osmanlispor FK Ankara, Gazisehir Gaziantep FK und Adana Demirspor einen weiteren Aufsteiger aus.


Eredivisie - Niederlande

Ramon Pascal Lundqvist,Menno Koch,Tonny Vilhena,Grad Damen

Absteiger: Für den NAC Breda geht es als Tabellenschlusslicht in die Keuken Kampioen Divisie. De Graafschap Doetinchem und Excelsior Rotterdam müssen in der Relegation antreten. Dabei treffen sie auf sechs Zweitligisten.


Aufsteiger: Als einziger direkter Aufsteiger hat sich der FC Twente Enschede für die kommende Saison das Eredvisie-Ticket gesichert. Um sich als weiterer Aufsteiger zu qualifizieren, treten insgesamt zehn Teams in einem Play-Off-Modus an, dabei treffen die acht besten verbliebenden Zweitligisten auf die zwei Relegations-Teilnehmer der Ersten Liga. Namentlich haben dort noch Sparta Rotterdam, FC Den Bosch, Go Ahead Eagles Deventer, TOP Oss, RKV Waalwjk und der SC Cambuur-Leeuwarden die Chance auf den Aufstieg.


Bundesliga - Österreich

FC Red Bull Salzburg v Olympique de Marseille - UEFA Europa League Semi Final Second Leg

Absteiger: In Österreich wird der einzige Absteiger durch einen komplizierten Finalrunden-Modus ermittelt. Einen Spieltag vor Schluss steht Wacker Innsbruck dabei auf den letzten Platz, gegenüber TSV Hartberg müsste man vor dem Saisonende noch zwei Punkte aufholen, um den Abstieg noch abzuwenden.


Aufsteiger: Der Aufsteiger wird in Österreichs zweiter Liga dagegen relativ einfach erspielt, der Erstplatzierte der Zweiten Liga steigt in die tipico-Bundesliga auf. Dort stehen allerdings noch drei Spieltag aus, nur noch zwei Teams haben aber die Chance auf das Oberhaus. Der SV Ried liegt momentan punktgleich mit der WSG Wattens auf Platz Eins der Liga, auf ein spannendes Aufstiegsrennen können sich die Fans als zweifelsohne freuen.