​Nach dem ​Abgang von Max Kruse, muss man für die nächste Saison nicht nur den besten Scorer und Torschütze ersetzen. Mit Kruse geht auch der Kapitän von Bord, nun ist also die Frage, wer sein Nachfolger in diesem Amt wird. Bei den ​Werderanern kommen nämlich einige Kandidaten in Frage am Ende könnte aber die Erfahrung entscheiden.


Dass der SVW über viele Führungsspieler verfügt, ist unbestritten. Neben den jungen Talenten sind sie die wichtigen Leader, auf die die Grün-Weißen auch immer wieder bauen. Für die nächste Saison muss also ein neuer Kapitän gefunden werden, dabei kommen gleich mehrere Akteure in Frage. Wir zeigen euch, wer die Bremer in der nächsten Saison anführen könnte.


Philipp Bargfrede

Philipp Bargfrede

Seine komplette Karriere verbrachte Philipp Bargfrede bei Werder, niemand kennt den Verein so gut wie der Abräumer. So könnte man die Frage nach einem Kruse-Nachfolger also vermeintlich relativ schnell beantworten, doch bei Bargfrede gibt es einen Haken. Trotz seiner Erfahrungen und seinen famosen Leader-Qualitäten, ist der Mittelfeldspieler einfach zu verletzungsanfällig. Die Verlässlichkeit, die ein Spielführer mitbringen muss, ist also bei ihm nicht zwangsläufig gegeben. Sowieso hat der 30-Jährige schon ​jetzt das Sagen, wenn er auf dem Feld steht.


Jiri Pavlenka

Jiri Pavlenka

​Seit erst zwei Jahren steht der Tscheche Jiri Pavlenka zwischen den Pfosten von Werder Bremen. Als absoluter Rückhalt hat er sich schon jetzt einen großen Status erarbeitet, ob es allerdings für eine Nominierung als Kapitän reicht, ist die andere Frage. Immerhin verfügt der 27-Jährige noch nicht über die ganz große Erfahrung bei Top-Klubs, außerdem gab es bei Werder seit über zwanzig Jahren keinen Torhüter als Kapitän. Wenn Pavlenka noch mehrere Jahre auf diesem Niveau spielt, könnte er allerdings auch für die Rolle als Spielführer in Frage kommen.


Maximilian Eggestein

Maximilian Eggestein

​Der Youngster und Bremens Vorzeige-Talent Maximilian Eggestein, avancierte in dieser Saison zu einer wichtigen Stütze und verpasste keine einzige Partie. Nach dem Abgang von Kruse traut sich Eggestein durchaus zu, auch noch mehr zum Führungsspieler zu werden. Doch ob es bei ihm mit gerade einmal 22 Jahren zur Kapitänsbinde reicht, ist fraglich. Nichtsdestotrotz, ist Eggestein schon jetzt ein Leader bei den Bremern. Und etwa bei Ajax mit Matthijs de Ligt zeigt sich, dass das Alter kein Ausschlusskriterium sein muss!

​​


Theodor Gebre Selassie

Theodor Gebre Selassie

Ebenfalls nur Außenseiterchancen auf das Amt des Kapitäns hat vermutlich Theodor Gebre Selassie. Der tschechische Rechtsverteidiger ist ebenfalls schon ein langjähriger Bremer und ​ging mit den Grün-Weißen nicht nur durch erfolgreiche Zeiten. Doch aufgrund seiner etwas ungewissen Perspektive, wäre Gebre Selassie kein verlässlicher Kandidat.


Davy Klaassen

Davy Klaassen

​Der niederländische Neuzugang hat sich sofort blendend ins Spiel der Bremer eingebracht und gab zusammen mit Eggestein den Ton an. Als lauffreudiger Kämpfer wäre er ideal für die Kapitänsbinde, immerhin ist er mit diesem Amt auch schon bestens vertraut. Bei Ajax Amsterdam hatte er diese Funktion nämlich schon zwei Jahre inne, ein Kandidat als Anführer ist er damit allemal.


Niklas Moisander

Niklas Moisander

​Selbiges gilt allerdings auch für Niklas Moisander, der ebenfalls schon einmal Kapitän bei Ajax war. Der 33-jährige Finne gilt also Favorit auf das Amt bei den Werderanern in der nächsten Saison, immerhin war er schon in diesem Jahr der Stellvertretende Captain. Mit seiner Erfahrung und Präsenz kann er seine Vorderleute stark führen und weiß, auf was es als Kapitän ankommt.