​Im Rennen um die deutsche Meisterschaft musste ​Borussia Dortmund dem ​FC Bayern München knapp den Vortritt lassen. Jadon Sancho will sich mit dem zweiten Platz nicht zufriedengeben, nächstes Jahr möchte der 19-Jährige mit dem BVB den Titel holen. 


Jadon Sancho hat in der ausgelaufenen Bundesligasaison einen riesigen Entwicklungssprung vollzogen: Mit 19 Jahren ist der Engländer schon einer der besten Spieler der Bundesliga. Mannschaftsintern ist Sancho der drittbeste Torschütze (zwölf Bundesligatreffer) und der beste Vorlagengeber (14 laut Bundesliga.com). Mit Joshua Kimmich teilt sich Sancho den inoffiziellen Titel des besten Vorlagengebers der Liga. 


In der Spielzeit 2017/2018, seiner ersten für den BVB, kam Sancho nur in ausgewählten Partien und speziell am Saisonende zum Einsatz: In zwölf Bundesligaspielen konnte er damals ein Tor und vier Vorlagen verzeichnen. Unter dem Jugend-Förderer Lucien Favre hat Sancho jedoch in der Saison 2018/2019 sein Potential weit mehr als nur in Ansätzen zur Schau gestellt. 


"Ich bin wirklich glücklich, wie ich in dieser Saison gespielt habe", sagte Sancho nach dem gestrigen 2:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach, bei dem er selbst das 1:0 markiert hatte. 


"Ich hätte niemals gedacht, dass es sich so entwickeln würde. Am Anfang habe ich nicht so oft gespielt, aber im Laufe der Saison kam ich immer öfter zum Einsatz. Das ging alles nur durch harte Arbeit", sagte der gebürtige Londoner, der während der Saison zu seinen ersten vier Länderspielen für die "Three Lions" kam. 


Die Meisterschaft ist das nächste Ziel


"Das Team hat mich unterstützt und der Trainer hatte Vertrauen in mich, deswegen bin ich dankbar", so der 19-Jährige. Nach 76 Punkten und Rang zwei will Sancho in der kommenden Spielzeit hoch hinaus: "Nächste Saison werden wir Platz eins in Angriff nehmen, nicht Platz zwei."


Diese Aussagen verdeutlichen, dass Sancho auch in der kommenden Saison für den BVB spielen wird. Zuletzt gab es Gerüchte, wonach Manchester United stark interessiert an ihm sei.