Beim​ ​FC Liverpool spielte Adam Lallana in dieser traumhaften Saison der Reds nur eine kleinere Nebenrolle. Daher denkt der 31-Jährige nun laut über eine Rückkehr zu seinem Jugendverein FC Southampton nach.


Seit 2014 schon spielt Adam Lallana bereits beim FC Liverpool. Damals war er für eine Ablösesumme von 31 Millionen Euro von Southampton nach Liverpool gewechselt, seither hat er 156 Pflichtspiele für das Team von der Mersey absolviert. In dieser Saison aber kamen bei den vielen Pflichtspielen gerade mal 13 Einsätze hinzu, lediglich fünf davon von Beginn an. Reds-Coach Jürgen Klopp ist kein großer Freund des beidfüßigen Kreativkopfes. Daher beschäftigt sich Lallana mit einem möglichen Wechsel. Das Ziel könnte sein ehemaliger Klub FC Southampton sein, wo Ralph Hasenhüttl inzwischen auf der Trainerbank sitzt.


Das zumindest berichten einige Boulevardblätter auf der Insel. Dort heißt es auch, dass Lallana die vielen Verletzungen immer wieder zum Verhängnis werden. Oftmals muss er sich mit Muskelproblemen auseinandersetzen. Zudem läuft sein Vertrag an der Anfield Road nur noch bis 2020. Gut möglich, dass der Zeitpunkt für einen möglichen Wechsel in diesem Sommer genau der Richtige ist. Angeblich soll Liverpool bei knapp 15 Millionen Euro Ablöse einem Transfer zustimmen.


Doch auch in Southampton soll man wegen der Verletzungsanfälligkeit des Akteurs hadern. Dabei hat der 31-jährige selbst ein hohes Ansehen beim Klub. Hat er doch großen Anteil an der Rückkehr in die ​Premier League mit 265 Einsätzen für die Saints. Southampton-Legende Francis Benali würde eine Rückkehr des 34-maligen Nationalspieler Englands begrüßen. „Es ist eine schwierige Situation für ihn in Liverpool. Allerdings bin ich nicht sicher, ob sie ihn hier auch wieder willkommen heißen. Es ist eine belastete Beziehung zwischen Southampton und Liverpool, weil die Reds immer wieder die besten Spieler von Southampton wegkaufen“, so der ehemalige Abwehrspieler.


Neue Spieler aber könnte der Verein in jedem Fall brauchen. Denn Angreifer Charlie Austin, Torhüter Fraser Forster und Abwehrspieler Jack Stephens werden den Verein nach dem geglückten Klassenerhalt mit großer Wahrscheinlichkeit verlassen. Das Geld für eine Verpflichtung von Adam Lallana wäre also in jedem Fall da.