​Nachdem der FC Bayern mit einem 3:1-Sieg gegen Hannover 96 vorlegte, musste ​Borussia Dortmund beim SV Werder Bremen unbedingt ebenfalls mit einem Dreier antworten. Die Gastgeber machten es aber dem Meisterschaftsaspiranten aber sehr schwer.


Es fing eigentlich ganz gut an. Christian Pulisic, der den rotgesperrten Marco Reus heute in der Startelf vertreten durfte, erzielte nach einer tollen Einzelaktion in der sechsten Spielminute den 1:0-Führungstreffer.


Werder agierte daraufhin noch mutiger, musste jedoch in der 41. Minute auch noch den zweiten Gegentreffer durch Paco Alcacer hinnehmen. Der spanische Nationalspieler verwandelte einen Freistoß aus 20 Metern mit perfekter Ausführung zum 2:0-Pausenstand aus Gelb-Schwarzer Sicht. 


Erst in der 70. Minute konnte sich das Team von Cheftrainer Florian Kohfeldt für die Mühe belohnen. Die bis dahin durchaus stark spielenden Bremer benötigten jedoch eine große Prise Glück beim Schuss von Kevin Möhwald, der BVB-Keeper Roman Bürki zwischen den Beinen durchrutschte. 

Claudio Pizarro

Claudio Pizarro nach seinem 2:2-Treffer


Nur fünf Minuten später sorgte der nächste individuelle Fehler für den großen Dortmunder Schock: Manuel Akanji schirmte einen langen Ball mit dem Körper Richtung Toraus ab, Ludwig Augustinsson ging jedoch dazwischen und schnappte sich schnell die Kugel, um den im Strafraum stehenden Claudio Pizarro zu seinem sechsten Saisontor zu verhelfen.  


Mit diesem 2:2-Unentschieden muss Borussia Dortmund womöglich die Hoffnungen auf den Gewinn der Meisterschaft begraben. Zwei Spieltage und ein Vier-Punkte-Abstand auf den FC Bayern sind nicht gerade optimale Bedingungen, um doch noch an die Meisterschale zu kommen. 


Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach sind die nächsten Gegner der Dortmunder. Der FC Bayern muss derweil noch gegen RB Leipzig und Eintracht Frankfurt antreten. Die Münchner müssen mindestens ein Spiel verlieren und eine Partie Remis spielen, um Dortmund noch eine Chance zu geben. Die Favre-Truppe hat derweil keine andere Wahl mehr als die letzten zwei Spiele zu gewinnen.