​Mit dem 3:0-Sieg gegen den ​FC Liverpool hat der ​FC Barcelona das Tor zum Finale weit aufgestoßen. Doch was die Mannschaft von Ernesto Valverde am gestrigen Mittwoch geschafft hat, geht noch viel weiter. Es war nicht bloß ein Sieg und eine erneute Machtdemonstration der Katalanen, sie sind in eine Riege ganz besonderer Mannschaften vorgestoßen.


Als Jordi Alba in der 26. Minute seinen Sahnepass auf den uruguayischen Spitzenstürmer Luis Suarez spielte und der Goalgetter den Ball gefühlvoll an Liverpools Keeper Alisson vorbeispitzelte, war es das 500. Tor für die Blaugrana seit Einführung der Champions League 1993.


Letztlich war Lionel Messi der Spieler des Spiels mit seinem Doppelpack im Anschluss, das wiederum waren aber nur die Tore Nummer 501 und Nummer 502 für den Verein. Seine persönliche Ausbeute aber schraubte La Pulga selbst auf inzwischen ​600 Treffer im Barça-Trikot. Ingesamt hat er in 134 Spielen in der Königsklasse jetzt 112 Tore erzielt.


Mit 502 Toren in der Champions League aber konnte Barca den Rückstand auf Real Madrid in dieser Rangliste verkürzen, die Königlichen führen das Klassement nach wie vor mit 551 Toren vor dem Erzrivalen und dem FC Bayern München an.


Hier zeigen wir euch die Top 5 der Teams, die die meisten Tore in der Königsklasse erzielten:


​RangMannschaft​erzielte Treffer​
​1​Real Madrid​551
​2​FC Barcelona ​502
​3​FC Bayern München​457
​4Manchester United
​373
​5​Juventus ​292