Wie die Bild-Zeitung am gestrigen Mittwochabend in Erfahrung gebracht haben will, soll ​Borussia Dortmund das nächste junge Talent auf dem Zettel haben. So soll der erst 17-Jährige Reinier von Flamengo Rio de Janeiro ein heißer Kandidat am Borsigplatz sein.


Borussia Dortmund und seine Talente – eine Erfolgsgeschichte, die in die nächste Runde geht. Wie die Bild-Zeitung bereits gestern berichtete, soll der BVB das nächste vielversprechende Talent an der Angel haben. Der 17-jährige Mittelfeldspieler Reinier Jesus Carvalho, kurz Reinier, hat das Interesse der Schwarz-Gelben auf sich gezogen.


Der neunmalige U17-Nationalspieler Brasiliens kommt in der Zentrale zum Einsatz und hat laut Bild noch einen Vertrag bis 2021, während transfermarkt.de von einem Arbeitspapier bis 2020 spricht. Allerdings soll Reiniers aktueller Verein Flamengo Rio de Janeiro bereits eine Ablösesumme in Höhe von 30 Millionen Euro für den Youngster aufgerufen haben, wie das Boulevardblatt weiter berichtet. Andere Quellen berichten sogar von einer Klausel in Höhe von 50 Millionen Euro.

Jedoch ist der BVB mit seinem Interesse nicht allein, wie man sich leicht vorstellen kann. So ist auch die internationale Konkurrenz längst mit im Rennen um den offensiven Mittelfeldmann. Namentlich werden der AC Milan, Juventus Turin und die Roma ebenso aufgeführt, wie ​Real Madrid. Somit haben es die Dortmunder mit starker und finanzkräftiger Konkurrenz zu tun. Angeblich soll Milan bereits 70 Millionen für den Teenager geboten haben.


Ein Plus für Schwarz-Gelb könnte allerdings die bereits angesprochene Erfolgsgeschichte mit jungen Talenten sein. Spieler wie Dan-Axel Zagadou, Jadon Sancho oder Jacob Bruun Larsen bekommen regelmäßig viel Einsatzzeit und glänzen bereits in jungem Alter in der Bundesliga. Sicher auch ein Anreiz für Reinier.