​Raphael Varane scheint bei Real Madrid nicht mehr so glücklich zu sein. Paris St. Germain möchte diesen Umstand ausnutzen und den Innenverteidiger an die Seine locken. Offenbar hat der französische Meister bereits Kontakt mit dem Bruder von Varane aufgenommen. 


Gefühlt kann man sich gar nicht vorstellen, dass es eine Zeit gab, in der Raphael Varane nicht bei Real spielte. Schon seit 2011 steht der französische Weltmeister in Madrid unter Vertrag. Da er damals als 18-Jähriger zu den Königlichen wechselte, ist Varane mit nun 26 Jahren im besten Fußballeralter. Übrigens feiert er genau heute Geburtstag. Seine Stärken (Kopfballspiel, physische Zweikampfführung, Passspiel) würden auch Paris St. Germain gut zu Gesicht stehen.

Nach Informationen von Le10Sports befindet sich PSG-Sportdirektor Antero Henrique in Gesprächen mit Varanes Bruder, der dessen Berater ist. ​Paris verstärkt also die Transferbemühungen und möchte den Star unbedingt in dessen Heimatland zurückholen. Bis 2011 spielte er bei RC Lens. 


Mit Real Madrid gewann der Rechtsfuß stolze vier Mal die Champions League, wurde zweimal spanischer Meister und einmal Copa-del-Rey-Gewinner. Im vergangenen Sommer triumphierte er gemeinsam mit der Equipe Tricolore bei der WM in Russland an der Seite von Barcelonas Samuel Umtiti. Jetzt wird berichtet, der Innenverteidiger fühle sich nicht mehr uneingeschränkt wohl in Madrid, da ihm die Anerkennung fehlt. Bei Real endet sein Vertrag im Juni 2022.


Tuchel will größere Namen


Trainer Thomas Tuchel beschwerte sich zuletzt angeblich über die mangelnde Kaderbreite. Daneben soll er nicht zufrieden sein mit den Defensivspielern Thilo Kehrer und Presnel Kimpembe. Auch als längerfristige Lösung im Vergleich zu Thiago Silva (34) könnte Varane einen ungeheuren Wert haben. Sollte es wirklich zu einem Wechsel kommen, dürfte die Ablösesumme auf die dreistellige Millionengrenze zusteuern.