Schon länger kursiert das Gerücht, dass ​Bayern Münchens Innenverteidiger ​Jerome Boateng vor einem Abschied steht. Angeblich sind zwei bedeutende Klubs am 30-Jährigen interessiert: Paris St. Germain und ​Juventus Turin.


Nach Informationen der Tuttosport sucht Juventus Turin nach einem Ersatz von Andrea Barzagli (37), der seine Karriere im Sommer beenden wird. Unter den Kandidaten der Alten Dame ist Jerome Boateng. Allerdings lautet die Wunschlösung des italienischen Meisters Ajax-Talent Matthijs de Ligt (19). Sollte de Ligt jedoch zum FC Barcelona wechseln, wäre Boateng eine billigere Alternative. 

Schon länger wird über einen Abschied des Routiniers vom FC Bayern spekuliert. In der laufenden Saison ist der 76-fache Nationalspieler nicht mehr unangefochtener Stammspieler. 

Durch die Transfers von Lucas Hernandez und Benjamin Pavard sollten die Einsatzchancen Boatengs noch weniger werden. Daher macht es Sinn, sowohl für den Spieler als auch den Klub, sich neu zu orientieren. Boatengs Vertrag an der Isar endet im Juni 2021. 


Wie Paris United berichtet, beschäftigt sich auch Paris St. Germain weiterhin mit Boateng. Im Sommer 2018 hätten die Franzosen beinahe einen Transfer eingefädelt, allerdings platzte eine Verpflichtung in den letzten Wochen vor Transferschluss. Trainer Thomas Tuchel hat das Interesse an der Personalie Jerome Boateng nach wie vor nicht verloren. Laut dem Bericht sollen bald Vertragsgespräche zwischen dem Verteidiger und PSG anstehen.