​Das 94. Revierderby zwischen dem ​FC Schalke 04 und ​Borussia Dortmund wird sowohl auf Sky als auch in der ARD übertragen. Diese Maßnahmen wurden für die Übertragung des Spiels auf beiden Sendern getroffen.


Am Samstag um 15:30 Uhr empfängt Borussia Dortmund den FC Schalke 04 im Signal-Iduna-Park. Die Schalker möchten den entscheidenden Schritt in Richtung Nicht-Abstieg gehen und wenn man im selben Zug auch noch den Erzrivalen aus Dortmund ärgern kann, wäre das für die Gelsenkirchener eine Genugtuung nach der verkorksten Saison. 


Der BVB braucht nämlich aus den letzten vier Bundesligaspielen vier Siege, denn Patzer sind nicht mehr erlaubt im Saisonendspurt, da die ​Bayern einen Punkt vor den Borussen sind und momentan einen Lauf haben. 


Das Revier-Derby wird jedoch nicht nur auf Sky übertragen, sondern auch bei einem öffentlich-rechtlichen Sender, der ARD. Für diese bisher einmalige Kooperation soll der ARD-Journalist Steffen Simon sowohl auf Sky als auch in der ARD das Spiel kommentieren, während Sky-Kommentator Wolff-Christoph Fuss in die Konferenz rückt. 


So wird auf beiden Sendern die 90-minütige Spielzeit identisch übertragen, jedoch sind die Vor- und Nachberichte unterschiedlich. Auch der etatmäßige Sky-Experte Christoph Metzelder wird für diese Partie der ARD zur Verfügung stehen.

Steffen Simon

Er wird das Derby für Sky und ARD kommentieren: Steffen Simon



Eigentlich wäre die Ausgangssituation bei einem Duell zwischen dem Zweitplatzierten und dem Fünfzehnten der Fußball-Bundesliga klar. Doch das Revierderby ist immer etwas Besonderes und kein normales Fußballspiel. Ein Beispiel ist das Derby von vor eineinhalb Jahren, als die Schalker einen 0:4-Rückstand innerhalb der letzten 30 Minuten noch zu einem 4:4 drehen konnten. 


In der Gesamtbilanz stehen aus Sicht der Dortmunder 33 Siege, 29 Unentschieden und 31 Niederlagen zu Buche und um ihre Meisterschaftsträume am Leben zu erhalten, muss ein weiterer Sieg dieser Bilanz hinzugefügt werden.