Die Schalker haben aktuell viele Baustellen, nicht nur auf dem Platz. Die Situation um die Personalien auf der Torwart-Position ist nur einer der vielen Probleme, die es zu lösen gilt. "Neu-Nummer-Eins" Alex Nübel macht durch starke Leistungen auf sich aufmerksam, hat aber nur noch bis Sommer 2020 Vertrag. Nun sollen sich die Knappen für das kroatische Torwart-Talent Dinko Horkaš von Zagreb interessieren.


Auf ​Schalke gilt es aktuell viele Probleme zu lösen, wichtige Stellen zu besetzten und ganz nebenbei noch den sportlichen Supergau namens Abstieg zu verhindern. Mit dem 22 Jahre alten Torwart-Talent Alex Nübel jedoch zeigt einer auf Schalke auch positive Leistungen. Zusammen mit einem Vertrag, der nur noch ein Jahr läuft heizt das die Gerüchte an. Jochen Schneider will zwar mit ihm verlängern, doch ​Nübels Berater bleibt zunächst auf Abstand.

Verhandlungen und Gespräche zwischen den Parteien dürften wohl erst nach der U21-EM aufgenommen werden, was für Schalke aufgrund weiterer Auftritte Nübels riskant werden dürfte.


Angeblich sollen u. a. die ​Bayern Interesse haben, auch ​Sky-Experte Hamann rät Nübel zu diesem Wechsel. ​Sven Ulreich kann dagegen keinen Sinn darin sehen, dass Nübel beim FC Bayern wohl zunächst hinter Manuel Neuer als Nummer Zwei eingeplant wäre.

Alexander Nuebel

Die Zukunft von Nübel auf Schalke ist ungewiss


Nun soll Berichten der Bild zufolge das Schalker Interesse auf ein weiteres Torwart-Talent gefallen sein. Dinko Horkaš, zurzeit bei Dinamo Zagreb, hat während der UEFA Youth League mit starken Einsätzen sein Können unter Beweis gestellt. Der 18-jährige Schlussmann absolviert bislang zwar kein Spiel für die Profi-Mannschaft, gilt aber bereits jetzt als vielversprechendes Talent. Sein Vertrag soll ebenfalls 2020 auslaufen und dürfte daher auch Objekt einiger Spekulationen werden. Den Planungen nach, könnte Horkaš als kommende Nummer Zwei hinter Nübel fungieren, sollte dessen Vertrag verlängert werden.


Dadurch, dass auch die sportliche Zukunft von Ralf Fährmann auf Schalke nicht mehr sicher zu sein scheint (Vertrag bis 2022), wird Schalke dringend auf der Position handeln müssen. Allerdings sollen auch Werder Bremen und Eintracht Frankfurt Interesse am jungen Kroaten zeigen.