​In den großen Wechselspekulationen für diesen Sommer war auch der erst 20-Jährige Franzose Kylian Mbappé ein allgegenwärtiges Thema. Das scheint sich nun vorerst einmal erledigt zu haben, denn einem möglichen Wechsel zu ​Real Madrid schob Mbappé  den Riegel vor. Auch ein Transfer zu einem anderen Verein ist momentan nicht denkbar.


Es war ein perfekter Tag für den Franzosen von Paris-Saint Germain. Am Sonntag konnte er schon vor dem Spiel gegen seinen ehemaligen Verein AS Monaco seine insgesamt dritte Meisterschaft in Frankreich feiern. Da der erste Verfolger OSC Lille Punkte liegen ließ, ist Paris der Titel nun nicht mehr zu nehmen. Die Freude ließ er sich im Abendduell dann anmerken und erzielte prompt einen Dreierpack.


Titel, Erfolge und der sportliche Höhenflug. Paris-Saint Germain kann Mbappé wahrlich viel bieten, doch strebt der 20-Jährige nach noch mehr? In den letzten Monaten wurde der Superstar immer wieder mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Bei den Königlichen hat Landsmann Zinédine Zidane das Ruder übernommen und lockt Mbappé nun schon seit längerem.


Nach dem Gala-Auftritt gegen Monaco äußert sich der Franzose nun aber zu den Gerüchten und macht Paris damit gleichzeitig große Hoffnungen. Im TV-Sender Canal Plus spricht er sich nämlich erst einmal gegen einen Wechsel aus: „Ich bin hier, ich bin Teil des Projekts.“ Eine klare Aussage also darüber, dass er mit Paris noch lange nicht fertig ist und sich erst am Start seiner Karriere in der Hauptstadt befindet.


Trotzdem findet er auch Real Madrid sehr interessant und glaubt, dass die Königlichen unter Zidane wieder zu alter Stärke finden können. „Es ist gut für Real Madrid, wenn Zizou da ist, aber ich werde mir das nur als Bewunderer anschauen“, so Mbappé. In diesem Sommer wird Real im Bezug auf den Franzosen also lehr ausgehen, ein Wechsel in der Zukunft sei aber nicht kategorisch ausgeschlossen.


Schon vor ein paar Jahren versuchte man Mbappé nach Madrid zu locken, 2017 entschied sich der Youngster aber für Paris. Nun arbeitet man mit ihm in der Hauptstadt an einem neuen Vertrag, der ein Jahresgehalt von 40 Millionen Euro beinhaltet und Mbappé über 2022 an Paris binden würde, wie die Sportbild berichtet. In dieser Saison kommt er bereits auf 36 Tore und 17 Vorlagen in allen Wettbewerben.