​​RB Leipzig spielt erneut eine fantastische Bundesliga-Saison und konnte am Samstagabend auch in Mönchengladbach bestehen (2:1). Trainer Ralf Rangnick meint: Damit hat RB Leipzig den Sack für die Champions-League-Qualifikation endgültig zugemacht.


Im Sechs-Punkte-Spiel gegen Verfolger ​Borussia Mönchengladbach konnte Leipzig ​einen knappen 2:1-Sieg einfahren. Mit einem Vorsprung von nun zehn Punkten vor der Borussia kann RB Leipzig nach 30 Spieltagen beinahe sicher mit der Champions League planen. 


Wenn es nach Trainer Ralf Rangnick geht, können die Korken bei den "Bullen" eigentlich schon knallen: "Dass wir die letzten vier Spiele verlieren und Gladbach alle gewinnt, halte ich für sehr unwahrscheinlich", sagte der Leipziger Cheftrainer im Aktuellen Sportstudio des ZDF"Insofern bin ich mir sicher, dass das heute die Qualifikation für die Champions League war."


RB Leipzig trifft am kommenden Wochenende auf den SC Freiburg und kann die Qualifikation für die Champions League endgültig fest machen. Sollte es gegen den Sportclub nicht klappen, wartet in der Folgewoche mit dem FSV Mainz 05 der nächste Matchball.