Jeremy Toljan

Toljan zum SSC Neapel? Das Gerücht im Check

Bei Borussia Dortmund erlebte Jeremy Toljan eine unglückliche Zeit, weshalb der Außenverteidiger im Winter an Celtic Glasgow verliehen wurde. Seither hat sich das Blatt gewendet: Toljan spielt regelmäßig und zeigt durchaus gute Leistungen beim schottischen Serienmeister.


In italienischen Medien wird erneut über ein Interesse des SSC Neapel berichtet. Die Sizilianer sollen bereits vor Toljans Wechsel zum BVB mit einem Transfer geliebäugelt haben, gingen allerdings leer aus. Das erneute Transfer-Gerücht soll nun unter die Lupe genommen werden. 

1. Seriosität der Quelle

Die Informationen über das vermeintliche Interesse des SSC Neapel stammen von der italienischen Zeitung Corriere dello Sport. Das Blatt ist durchaus renommiert, aber Meldungen aus dem italienischen Raum sind stets mit einer gewissen Portion Vorsicht zu genießen: Oftmals versteckt sich dahinter nicht mehr als eine Ente.

2. Sportlicher Aspekt

Sportlich betrachtet erlebte Jeremy Toljan seit seinem Wechsel zu Celtic Glasgow einen Aufschwung. In der schottischen Liga kam der Rechtsverteidiger acht Mal zum Einsatz, hinzu kommen zwei Einsätze in der Europa League gegen den FC Valencia. Gegen den Schweden Mikael Lustig und dem Norweger Kristoffer Ajer liefert er sich ein spannendes Duell.


In Dortmund ist Achraf Hakimi auf der rechten Abwehrseite gesetzt - zumindest, wenn er fit ist und der BVB einen neuen Linksverteidiger findet. Zwar sei er eigenen Aussagen zufolge unter Trainer Lucien Favre keineswegs abgeschrieben, doch es dürfte weiterhin schwer für ihn bleiben.

3. Finanzieller Aspekt

Bislang hat sich der sieben Millionen Euro teure Transfer von Toljan für den BVB kaum ausgezahlt. Der Außenverteidiger spielte eine untergeordnete Rolle, brachte seine zuvor bei TSG Hoffenheim gezeigten Leistungen nur selten auf den Platz und wurde daher rechtmäßig verliehen.


Sein Vertrag läuft noch bis 2022, sein Marktwert steht allerdings bei mageren drei Millionen Euro (transfermarkt.de). Sollte Napoli wirklich interessiert sein, hätte man sich für einen kostengünstigen Spieler entschieden. 

4. Wie wahrscheinlich ist ein Transfer?

Neben den Vorstellungen des Spielers selbst sowie Borussia Dortmund dürfte auch Celtic Glasgow an einem Transfer interessiert sein. Bislang ist Toljan lediglich an den schottischen Spitzenklub verliehen, doch möglicherweise werden sich die Verantwortlichen um eine weitere Zusammenarbeit bemühen.


Der SSC Neapel ist allerdings ein größerer Verein als Celtic. Der Klub spielt regelmäßig in Champions und Europa League, erreichte in diesem Jahr das Viertelfinale im ehemaligen UEFA Cup und wäre auch aufgrund der steigenden Attraktivität der Serie A ein interessanter Klub.


Allerdings könnte es genauso sein, dass sich Toljan im Sommer erneut beim BVB durchsetzen will - wie wahrscheinlich ein Wechsel ist, lässt sich daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.