​Mit der Meisterschaft hat ​Inter Mailand nichts zu tun. Allerdings werden die Nerazzurri vermutlich wie schon im Vorjahr sich für die Champions League qualifizieren. Um die Gruppenphase zu überstehen, müssen Neuzugänge her. Einer könnte Danilo von Manchester City sein. 


Nach Informationen von Gazetta dello Sport-Reporter Fabrizio Romano buhlt Inter Mailand um ​Manchester City-Rechtsverteidiger Danilo. Vertragsgespräche zwischen beiden Parteien sollen bereits im Gange sein. Das erste Angebot soll offenbar bald eintreffen. Der Brasilianer darf die Skyblues laut dem Bericht verlassen. Der 27-Jährige steht nicht in der Gunst von Trainer Pep Guardiola. In 56 Pflichtspielen in dieser Spielzeit stand er erst 15 Mal in der Startelf. 


Manchester City bezahlte einst 30 Millionen Euro


Trotzdem fordert Manchester City eine Summe von etwa 25 bis 30 Millionen Euro Ablöse. Vor zwei Jahren hatte der englische Meister 30 Millionen Euro für den 22-fachen Nationalspieler ausgegeben. Zwischen 2015 und 2017 spielte Danilo für Real Madrid. In der spanischen Hauptstadt pendelte er zwischen Ersatzbank und Startelf. 


Aktuell stehen drei Rechtsverteidiger bei Inter Mailand im Kader: Cedric Soares, Danilo d'Ambrosio und Sime Vrsaljko. Letzterer fällt wegen einer Knie-Operation bereits seit Anfang Januar aus und wird voraussichtlich erst im Oktober zurückkehren. Wenn Vrsaljko wieder fit ist, wird er wieder bei Atletico Madrid unter Vertrag stehen, denn er ist von den Mailändern nur ausgeliehen. Ebenfalls ausgeliehen ist Cedric Soares. Dem Bericht zufolge wird Inter die Kaufoption für den Portugiesen nicht ziehen.