​Unter der Woche sorgte Robert Lewandowski mit seiner Auseinandersetzung mit Kingsley Coman noch für negative Schlagzeilen. Laut polnischen Medien könnte der Mittelstürmer den Fans des ​FC Bayern München aber schon bald wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern, schließlich steht er angeblich vor einer vorzeitigen Vertragsverlängerung.


Hatte der Angreifer in den letzten Jahren immer wieder mit einem Wechsel ins Ausland, vorzugsweise zu Real Madrid, kokettiert, brachte der Stürmer bereits vor einigen Wochen zum Ausdruck, dass er sich einen langfristigen Verbleib an der Säbener Straße nun doch durchaus vorstellen könnte. Selbst ein Karrierende im Trikot der Münchner stand im Raum.

Robert Lewandowski,Roman Buerki

Auch in dieser Saison erzielte Lewandowski bereits 35 Tore



Unlängst hatte der Berater des 30-Jährigen bereits offiziell bestätigt, dass die Bayern-Bosse und ​Lewandowski Gespräche aufgenommen haben. Der aktuelle Vertrag des 104-fachen polnischen Nationalspielers läuft zwar erst im Sommer 2021 aus, dennoch will man in München allem Anschein nach bereits früh Planungssicherheit herstellen und den Offensivspieler noch längerfristiger binden.


Wie die polnische Zeitung Przeglad Sportowy berichtet, sollen sich die Vertragspartner dabei bereits weitesgehend handelseinig sein. Dem Bericht zufolge soll Lewandowski daher bereits in Bälde einen neuen, dann bis 2024 datierten Vertrag unterzeichnen. Kommt es tatsächlich zu diesem Deal und bliebe der Torjäger seinem Klub bis zum neuen Vertragsende treu, könnte er mit dann zehn Jahren Vereinszugehörigkeit endgültig in die Riege der absoluten Vereinsikonen aufsteigen.

Robert Lewandowski,Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge plant auch weiterhin mit Lewandowski



Bereits jetzt kann der Rechtsfuß beeindruckende Zahlen vorweisen. So konnte er im Trikot der Bayern bereits satte 186 Tore erzielen. Lediglich der Bomber  Gerd Müller (508) und Klub-Boss ​Karl-Heinz Rummenigge (217) konnten bislang noch häufiger zum Jubelschrei ansetzen.


Da Lewandowski auch in der aktuellen Spielzeit der mit Abstand treffsicherste Bayern-Akteur ist, sind sich die Bayern-Bosse allem Anschein nach sicher, dass der Goalgetter auch nach dem angekündigten Kaderumbruch im Sommer weiterhin eine tragende Rolle einnehmen kann. An mangelndem Hunger dürfte der Stürmer dabei mit Sicherheit nicht scheitern, schließlich sehnt er sich noch immer nach dem Gewinn der Champions League.