Vom 7. Juni bis zum 7. Juli findet in Frankreich die Fußballweltmeisterschaft der Frauen statt. Mit 24 Teams, die um den Pokal kämpfen, gibt es Spiele und Stars satt beim Turnier. Um euch nicht unvorbereitet in den Sommer zu lassen, stellen wir euch heute die besten Spielmacherinnen im Frauenfußball vor.


Camille Abily

Camille Abily

Den Anfang macht die französische Mittelfeldspielerin Camille Abily. Seit 2010 spielt die 34-Jährige für Olympique Lyon und wurde in dieser Zeit bereits fünfmal Champions-League-Siegerin (2011, 2012, 2016, 2017, 2018). Anfang 2015 hat die UEFA Camille Abily zu einer von fünf „Botschafterinnen des Frauenfußballs“ ernannt, die ihre Erfahrungen insbesondere an jugendliche Spielerinnen weitergeben sollen. Für die französische Nationalmannschaft, in der sie seit 2001 spielt, hat sie bereits 183 Spiele absolviert.


Carli Lloyd

FBL-WOMEN-FRIENDLY-US-BEL

Weiter geht es mit der US-Amerikanerin Carli Lloyd. Die 36-Jährige geht als Titelverteidigerin mit ihren Mitstreiterinnen in das Turnier, 2015 gewann die USA bereits den Titel. Daneben wurde sie noch zweimal Olympiasiegerin (2008, 2012), zweimal Weltfußballerin (2015, 2016) und holte noch viele weitere Medaillen und Trophäen. Seit 2005 spielt sie schon für die Vereinigten Staaten und kommt so bereits auf 252 Spiele mit 100 Treffern für die USA.


Marta

Marta

Die Brasilianerin Marta ist ebenfalls eine strahlende Persönlichkeit im Frauenfußball und war bereits sechsmal Weltfußballerin (2006 – 2010, 2018). Dabei übersteigen ihre Einzelerfolge sogar noch die Erfolge, die sie mit Teams errungen hat. In der Nationalmannschaft reichte es nur für eine Vize-Weltmeisterschaft 2007 und zwei Silbermedaillen bei den Olympischen Spielen 2004 und 2008. Seit 2002 spielt sie in der Selecao, hat dort 101 Einsätze absolviert und dabei 105 Tore geschossen.


Nadine Kessler

Nadine Kessler

Nadine Kessler ist nicht mehr aktiv, da sie 2016 aufgrund von vielen Verletzungen ihre Karriere beim ​VfL Wolfsburg beenden musste. Ihre Trophäensammlung aber kann sich sehen lassen. Sie wurde dreimal Champions-League-Siegerin (2010, 2013, 2014), holte vier deutsche Meisterschaften (2010, 2011, 2013, 2014) und einige weitere Teamerfolge. 2014 wurde sie sogar zur Weltfußballerin ausgezeichnet. Für die Nationalmannschaft hat sie gerade mal 29 Spiele absolvieren können, in denen ihr zehn Tore gelangen.


Yoreli Rincon

Yoreli Rincon

Die kolumbianische Mittelfeldspielerin ist noch jung im Gegensatz zu den bisher aufgezählten Kolleginnen. Mit 25 Jahren hat sie ihre Karriere weitestgehend noch vor sich, konnte aber schon ebenfalls auf sich aufmerksam machen. Im letzten Jahr wurde sie sowohl kolumbianische Meisterin als auch Siegerin der Copa Libertadores mit dem Nationalteam. Dort hat sie seit 2010 insgesamt 14 Partien gemacht und acht Treffer erzielt.


Homare Sawa

Homare Sawa

Eine Altmeisterin dagegen ist die ehemalige japanische Mittelfeldspielerin Homare Sawa. Sie wurde 2011 Weltmeisterin beim Turnier in Deutschland, Vizeweltmeisterin beim Turnier 2015 in Kanada, holte die Silbermedaille 2012 bei den olympischen Spielen und gewann darüber hinaus noch viele weitere Titel und Auszeichnungen. Für Japan absolvierte sie insgesamt 205 Spiele, in denen ihr 83 Tore gelangen.


Dzsenifer Marozsan

Dzsenifer Marozsan

Die in Budapest geborene ​Dzsenifer Marozsan geht für Deutschland auf Torejagd und das äußerst erfolgreich, wie ihre Pokalvitrine beweist. Aktuell spielt sie bei Olympique Lyon - in ihrer Karriere konnte Marozsan bereits einen Olympiasieg feiern (2016), eine Europameisterschaft (2013), eine U20-WM (2010) so wie drei Siege in der Champions League (2015, 2017, 2018) und viele weitere Titel. Für die Nationalmannschaft kommt sie bereits auf 89 Einsätze, in denen sie 32 Treffer erzielte.


Jennifer Hermoso

Jennifer Hermoso

Die spanische Mittelfeldspielerin Jennifer Hermoso ist mit 28 Jahren kein junges Talent mehr, gilt aber dennoch als hervorragende Spielerin im Mittelfeld. Aktuell spielt sie für Atletico Madrid. Zuvor gewann sie mit Rayo Vallecano 2011 und später mit dem ​FC Barcelona 2014 und 2015 die spanische Meisterschaft. Zudem sicherte sie sich 2017 einmal die Trophäe beim Algarve Cup. Für die Nationalmannschaft kommt sie auf insgesamt 65 Einsätze, wo sie 27 Treffer erzielte.


Shirley Cruz

Shirley Cruz

Die 33-jährige Mittelfeldspielerin aus Costa Rica wird das Turnier in Frankreich zwar verpassen, ihre Vereinsvita aber kann sich bereits mehr als sehen lassen. Insgesamt wurde sie sechsmal Meisterin in Frankreich (2007 – 2012), gewann zweimal die Champions League (2011, 2012) und weitere Titel. Für die Nationalmannschaft machte sie bereits 78 Spiele, 24 Tore erzielte sie währenddessen. Aktuell spielt sie in China für Jiangsu Suning.