Bayern München steckt im Umbruch und es soll gravierende Veränderungen im Kader geben. Während Stars wie Franck Ribery, Arjen Robben oder auch Rafinha wechseln sollen, plant man auch die Verpflichtung namhafter Fußballer. Mit Benjamin Pavard und Lucas Hernandez hat man bereits zwei Weltmeister offiziell bestätigt. 


Ein großes Fragezeichen in den Personalplanungen ist James Rodriguez, denn derzeit ist der Kolumbianer nur ausgeliehen von Real Madrid. ​Bayern hat zwar eine Kaufoption, doch bislang ist noch keine Entscheidung gefallen, vor allem auch deshalb, weil man nicht weiß, wo James selbst hinmöchte. Zuletzt erweckte der offensive Mittelfeldspieler immer wieder den Eindruck, dass er seine Zukunft nicht beim deutschen Rekordmeister sieht. Nun verrät der Schwiegervater des Superstars, wo der Spieler gerne hinwechseln würde.

James Rodriguez

Der 27-Jährige scheint seine Zukunft nicht in der Bundesliga zu sehen. Laut Ex-Schwiegervater Hernan Ospina ist James Rodriguez ein großer Fan von Carlo Ancelotti und das bestätigt die Transferhistorie des Spielers, denn sowohl bei ​Real Madrid als auch bei den Münchenern kickte James unter dem italienischen Trainer. 


"Er würde gerne in Italien spielen und natürlich auch für einen großen Verein wie Napoli", so der Vater von Daniela Ospina. Mit ihr war James sieben Jahre lang verheiratet, daher kennt die Familie die Gedanken des Spielers wohl wie kaum jemand sonst. Gegenüber RADIO KISS KISS verraten sie, dass James gerne zu Neapel wechseln würde.


"Meine Tochter hat mir erzählt, wie toll die Beziehung zwischen James und Carlo Ancelotti war und dass er sehr gerne wieder mit ihm arbeiten würde", so Hernan Ospina.