​Real Madrid steckt weiterhin in den Transferplanungen für die nächste Saison. Laut Medienberichten will der spanische Rekordmeister satte 500 Millionen Euro für neue Superstars ausgeben. Die absoluten Wunschspieler der Königlichen sind bekanntermaßen Kylian Mbappe, Neymar Jr. und Eden Hazard, doch nun bringt ausgerechnet Trainer Zinedine Zidane einen neuen Namen ins Rennen!



FBL-EUR-SUPERCUP-REAL-MANCHESTER


In den vergangenen Wochen fiel der Name Paul Pogba immer häufiger im Zusammenhang mit Real Madrid. Sein Berater Mino Raiola soll den französischen Nationalspieler in der Vergangenheit bereits schon zweimal an die Galaktischen angeboten haben, doch damals kam kein Deal zustande. Nun macht laut Sport1 aber Trainer Zinedine Zidane ziemlich deutlich, dass der Manchester United-Star ihm sehr gefällt: 


"Er gefällt mir sehr, er ist ein etwas anderer Spieler. Er kann verteidigen und kann angreifen, er kann im Mittelfeld alles machen."


Der Vertrag des Weltmeisters von 2018 läuft noch bis 2021, und spätestens seit der Trainer der Red Devils Ole Gunnar Solskjaer heißt, ist auch Paul Pogba unumstrittener Stammspieler und Liebling der Fans. Daher wird eine Unterschrift der Engländer eher schwierig sein, zumal United nicht besonders einfach mit Geld zu beeindrucken ist. Daher wird man wohl noch etwas warten müssen, bis sich die Vertragssituation Pogbas ändert. Das weiß auch Zinedine Zidane: 


"Wenn er seinen Zyklus bei United beendet, warum sollte er nicht zu Real Madrid wechseln?" Ob ein Transfer schon in diesem Sommer eine Rolle spielt, wollte Zizou jedoch nicht verraten. Jedenfalls macht er deutlich, dass er Interesse an seinem Landsmann hat! Pogba zu Real Madrid? Das wäre ein echter Knaller! Zuletzt war auch Barca an ihm dran.