In Gregor Kobel findet die Fortuna Düsseldorf vorerst keine zusätzliche Option auf der Torwartposition. Wie Transfermarkt erfahren haben will, lässt die ​TSG Hoffenheim den Torwart-Youngster nicht gehen. Aktuell ist Kobel an den ​FC Ausgburg verliehen.


Die Fortuna will auf der Torwartposition nachlegen. Gerüchten zufolge ist Gregor Kobel, aktuell verliehen an den FC Ausgburg, ein Thema in Düsseldorf. Diese Gerüchte weist Transfermarkt nun zurück. Demnach sei die Fortuna zwar im Winter an Kobel interessiert gewesen, jedoch nur an einer festen Verpflichtung.


Diese lehnte die TSG Hoffenheim jedoch kategorisch ab. Lediglich eine Leihe kam für TSG-Manager Alexander Rosen infrage - woraufhin der FC Augsburg zuschlug. Und die Leihe zahlt sich für die Kraichgauer bereits aus: Zehn Pflichtspiele absolvierte der 21-Jährige bereits für den FCA, ist in der Fuggerstadt derzeit gesetzt. Kein Wunder, dass die TSG ihr Torwarttalent nicht ziehen lassen möchte.