​Für den ​FC Bayern München steht am Samstagnachmittag das ​Auswärtsspiel beim ​SC Freiburg auf dem Programm. Cheftrainer Niko Kovac erwartet im Breisgau eine schwierige Partie. Gegen den Tabellenelften kann der 47-jährige Übungsleiter personell fast aus dem Vollen schöpfen. 


"Bis auf Alphonso Davies und ​Arjen Robben haben wir alle dabei", erklärte Kovac auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Für den Sport-Club hatte der FCB-Coach einige lobende Worte übrig. "Freiburg ist ein sehr schwerer Gegner. Sie laufen sehr viel, arbeiten gut gegen den Ball und spielen gerade zu Hause sehr euphorisch", gab Kovac zu Protokoll. Seine Mannschaft müsse daher alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. 

Im Tor wird wie gewohnt Manuel Neuer stehen. Der Schlussmann musste im Hinspiel einen späten Treffer zum 1:1-Endstand hinnehmen.


​Joshua Kimmich, der in den beiden Länderspielen gegen Serbien (1:1) und die Niederlande (3:2) als Sechser auflaufen durfte, wird seinen angestammten Platz auf der rechten Abwehrseite einnehmen. ​David Alaba hat seine muskulären Probleme auskuriert und beginnt auf links.


Im Abwehrzentrum könnte Kovac auf das Duo Mats Hummels/Niklas Süle setzen. Denkbar ist jedoch auch, dass Süle nach den zwei Länderspielen über die volle Distanz eine Pause erhält und ​Jerome Boateng von Beginn an auflaufen darf.


Der zuletzt stark aufspielende James Rodriguez hat eine anstrengende Länderspielreise in den Knochen stecken und könnte deshalb zunächst auf der Bank Platz nehmen. In diesem Fall würde Thiago wohl etwas offensiver agieren und Javi Martinez den Part des Sechsers übernehmen. Heißer Kandidat für den zweiten freien Platz im offensiven Mittelfeld ist Leon Goretzka.


Auf den offensiven Außenbahnen hat Kovac die Qual der Wahl. Denkbar ist, dass Thomas Müller erneut auf der rechten Seite aufläuft. Links könnte ​Kingsley Coman den Vorzug vor Franck Ribéry erhalten. Serge Gnabry ist ebenfalls eine Alternative. Den Platz im Angriffszentrum übernimmt Robert Lewandowski, der die Torschützenliste der Bundesliga mit 18 Treffern anführt.


Die voraussichtliche Aufstellung im Überblick: