Traditionalisten, Nostalgiker und Fußball-Romantiker, von denen es ja gar nicht so wenige geben soll (der Autor dieses Artikels ist einer von ihnen!) müssen jetzt wahrscheinlich einmal schlucken: eine der berühmtesten Fußball-Arenen der Welt, das legendäre Stadio Giuseppe Meazza, im Volksmund nur "San Siro" genannt, wird abgerissen.


Gegenüber Sky Italia erklärte Inter-Direktor Alessandro Antonelli: "Ein Stadion ist ein sehr wichtiges Gut im modernen Fußball. Wir (Inter und AC Mailand, die Red.) arbeiten im San-Siro-Stadion zusammen und werden dem Mailänder Bürgermeister in Kürze von unserer Entscheidung berichten."


Das Stadion, in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts erbaut und danach immer mal wieder renoviert, hat aktuell ein Fassungsvermögen von 80.000 Zuschauern und ist die Heimstatt beider Mailänder Vereine.

Aus deutscher Sicht ist diese mythische Arena ein ganz besonderes Stadion: bereits Ende der Achtziger, genauer in der Saison 88/89, fand dort eines der größten Spiele einer deutschen Mannschaft im Europapokal überhaupt statt: das Achtelfinal-Rückspiel zwischen Inter und dem ​FC Bayern. Das Hinspiel im Münchener Olympiastadion hatten die Münchener mit 0:2 verloren. Das Weiterkommen schien unmöglich. In der heimischen Liga hatte Inter bis dahin in acht Ligaspielen lediglich fünf Gegentore kassiert. Doch in einer furiosen ersten Halbzeit erzielten die Roten drei Treffer, fingen sich kurz nach Wiederanpfiff das 1:3 und hielten den wütenden Attacken der Norditaliener bis zum Schlusspfiff stand. Auch dank eines am damaligen Abend überragenden Raimond Aumann im Tor.


Weitere Highlights waren die Gruppenspieler der deutschen Nationalmannschaft während der WM 1990, u. a. das furiose 4:1 im Auftaktmatch gegen Jugoslawien. Oder die ​Schalker "Euro-Fighter", die 1997 dort ihren größten internationalen Erfolg feiern konnten und den UEFA-Pokal gewannen (auch da hieß der Gegner Inter Mailand).


Zuletzt war - erneut für die Münchener Bayern - 2001 die "Opera del Calcio", die "Fußball-Oper" wie sie in Italien genannt wird, von überragender Bedeutung für den deutschen Fußball: der FC Bayern holte in diesem Stadion seinen langersehnten vierten Champions-League-Titel (im Elfmeterschießen gegen den FC Valencia). ​