Der US-amerikanische Fußball hinkte bislang stets dem europäischen um Längen hinterher. Doch dank millionenschwerer Investitionen in den "Soccer"-Sport schaffen immer mehr junge Spieler den Sprung aus den Vereinigten Staaten in die großen deutschen Ligen. Dank dieser Riesen-Talente sieht die Zukunft der USA im Fußball alles andere als enttäuschend aus.


1. Efrain Álvarez

Zlatan Ibrahimovic,Efrain Alvarez

Der 16-jährige Zehner hat sowohl die US-amerikanische als auch die mexikanische Staatsbürgerschaft. Nachdem er noch in der U15 zunächst für die USA nominiert worden war, reiste er zuletzt mit Mexikos U17-Nationalmannschaft. Bis Ende letzten Jahres lief Álvarez bei seinem Verein LA Galaxy noch in der zweiten Mannschaft auf, 2019 gab er nun sein Debüt in der Major League Soccer (MLS). In seinem ersten Spiel gelang ihm dabei gleich ein Assist. 


2. Gabriel Slonina

Slonina darf theoretisch ebenfalls zwischen zwei Nationalmannschaften wählen. Neben der US-amerkanischen ​verfügt der Torhüter nämlich über die polnische Staatsbürgerschaft. Mit 14 Jahren wechselte das Riesen-Talent nun innerhalb seines Ausbilder-Vereins Chicago aus der 'Fire Academy' zur MLS-Mannschaft. Körperlich fällt der Teenie-Keeper dabei kaum auf. Trotz seiner Jugend misst Slonina bereits stolze 1,93 Meter.

​​


3. Andrew Carleton

Der 18-jährige Angreifer ist offensiv variabel einsetzbar und zählte dank seiner Fähigkeiten schon im vergangenen Jahr zum MLS-Kader von Atlanta United, die sich später die Meisterschaft sicherten. In der aktuellen Saison kam Carleton in bisher zwei von drei Spielen zu Kurz-Einsätzen. Der Offensivmann, der aktuell zusätzlich für die U20 der USA aufläuft, wird sich aber zukünftig auch in die erste Elf zu spielen wissen. 


4. Gianluca Busio

Der nächste multi-nationale US-Youngster Gianluca Busio hat italienische Wurzeln, spielt aber mit seinen 16 Jahren für die U17 der Vereinigten Staaten. Bei Sporting Kansas debütierte der zentrale Mittelfeldspieler schon in der vergangenen Saison und scheint sich in dieser Saison mehr in die Rotation zu spielen. Bei seinem ersten Auftritt der laufenden MLS-Saison durfte sich Busio 78 Minuten beweisen und zahlte das Vertrauen mit einer Vorlage zurück. 


5. Brenden Aaronson

Mit 18 Jahren hat Aaronson zwar noch für keine der US-Nationalmannschaften auflaufen dürfen, doch ist auch der offensive Mittelfeldspieler bei seinem MLS-Klub Philadelphia Union ein wichtiger Perspektiv-Spieler im Kader. In der aktuellen Saison musste der Mann aus New Jersey zwar zugucken, in seinem Saison-Debüt traf Aaronson aber gleich und sicherte seinen Farben beim 1:1 gegen Meister Atlanta damit einen Punkt. ​


6. George Bello

Der in Nigeria geborene George Bello ist wie Gianluca Busio ​U17-Nationalspieler der USA. Anders als sein Teamkollege ist der 17-Jährige aber auf der linken Abwehrseite zu Hause. Gemeinsam mit Carleton gewann auch er mit Atlanta United in der vergangenen Saison den Titel in der Major League Soccer. Dabei durfte der Teenager sogar einmal über die vollen 90 Minuten ran - und erzielte gleich ein Tor.  


7. Giovanni Reyna

​Ein weiterer U17-Nationalspieler hat es bereits aus den USA nach Europa geschafft. Der erst 16-jährige Reyna wechselte im Januar aus der New York City FC Academy in die U19 von ​Borussia Dortmund, wo er hofft, wie einst Christian Pulisic mittelfristig den Weg in die erste Mannschaft zu finden. Dass der offensive Mittelfeldspieler in seiner Nationalmannschaft die Kapitänsbinde trägt, unterstreicht bei der dortigen Talentdichte das riesige Potenzial des Youngsters. Bei den Fußstapfen kein Wunder: Reynas Vater Claudio spielte u.a. in der Bundesliga für Bayer Leverkusen und den VfL Wolfsburg. Der heute 45-Jährige lief insgesamt 114-mal für die US-Nationalmannschaft auf.


8. Chris Richards

Auch Richards hat den Sprung​ in die U19 eines Bundesligisten geschafft. War der 18-jährige Innenverteidiger zunächst vom FC Dallas nur an die Nachwuchsmannschaft des ​FC Bayern München ausgeliehen, verpflichtete der deutsche Rekordmeister den U20-Nationalspieler der USA im Januar gleich ganz - und ließen ihn sich gleich 1,1 Millionen Euro kosten. 


9. Sebastian Soto

​Der 18-jährige Mittelstürmer wagte im vergangenen Sommer ebenfalls den Schritt in den Bundesliga-Nachwuchs und heuerte bei ​Hannover 96 an. In der A-Jugend des Bundesligisten sorgt der Kalifornier seither mit zwölf Toren und fünf Vorlagen für Furore und verdiente sich zuletzt seine erste Nominierung für die U20-Nationalmannschaft seines Heimatlandes. Beim strauchelnden Bundesligisten ist auch ein baldiger Einsatz in der ersten Mannschaft denkbar. 


10. Brady Scott

Trotz seines jugendlichen Alters von 19 Jahren ist Brady Scott nun schon fast zwei Jahre in Deutschland. Der ​1. FC Köln verpflichtete den talentierten Torhüter im Sommer 2017 für seine zweite Mannschaft. Dort steht der U20-Nationalspieler in der Regionalliga zumeist zwischen den Pfosten der Geißböcke. Auch beim Test der Kölner Zweitliga-Mannschaft gegen Paderborn durfte​ der Perspektispieler eine Halbzeit absolvieren. 

​​