​In den Niederlanden, Deutschland, Italien und England geht ein Ruck durch die jeweiligen Nationalmannschaften: Junge Talente geben Hoffnung auf eine glorreiche Zukunft. Callum Hudson-Odoi vom ​FC Chelsea ist einer der großen Lichtblicke Englands. Am Freitag gegen Tschechien schrieb er Geschichte. 


Der im Winter vom FC Bayern umworbene Callum Hudson-Odoi hat sich am Freitag im EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien (5:0) einen Meilenstein gesichert: Im Alter von 18 Jahren und 135 Tagen ist der Debütant der jüngste Spieler, der je für die Three Lions in einem Pflichtspiel auflief. Er brach damit die 69 Jahre gültige Bestmarke von Duncan Edwards. 

Zusammen mit Jadon Sancho von Borussia Dortmund standen für die Nationalelf zwei Spieler gleichzeitig auf dem Platz, die 18 sind. Das gab es zuletzt vor 138 Jahren. 

Beteiligt am 5:0


In der 70. Minute wurde Hudson-Odoi für den dreimaligen Torschützen Raheem Sterling eingewechselt. Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung war der Rechtsaußen vom FC Chelsea sogar am Tor zum 5:0-Endstand beteiligt. Ein Schuss von Hudson-Odoi zwang Tschechiens Torhüter Jiri Pavlenka zur Parade. Der Schlussmann von Werder Bremen faustete den Ball ins Zentrum, wo Abwehrspieler Thomas Kalas stand, von dem der Ball unglücklich abprallte und in den Kasten flog. 


Im Klub kam Hudson-Odoi bislang wettbewerbsübergreifend 19-mal für Chelsea zum Einsatz, dabei gelangen ihm sechs Tore. Im Winter soll der ​FC Bayern München Angebote von bis zu 40 Millionen Euro für den Flügelspieler abgegeben haben, die Blues lehnten schoben einem Wechsel allerdings den Riegel vor. 


Einen Fürsprecher für einen Verbleib beim FC Chelsea hat Hudson-Odoi in Nationaltrainer Gareth Southgate: "Ich glaube, dass er sich gut entwickelt. Es gibt keinen Grund für ihn, die Dinge zu überstürzen. Er bekommt seine Einsätze in der ersten Mannschaft und das ist wichtig", sagte Southgate. Der 48-Jährige weiter: "Ich weiß, wie viel Vertrauen Maurizio Sarri hat. Er hat einige außergewöhnliche Spieler vor sich, aber er bekommt mehr und mehr Spielzeit."