​Der Vertrag von Alberto Moreno beim​ FC Liverpool läuft im Sommer aus. Laut Berichten von The Independent soll sich der Spanier im Sommer Lazio Rom anschließen.


Der linke Verteidiger wechselte im Sommer 2014 für 18 Millionen Euro vom FC Sevilla zu den Reds. Dort avancierte er schnell zum Stammspieler. Doch einige Verletzungen warfen den 26-Jährigen immer wieder aus der Bahn und sorgten dafür, dass er seinen Stammplatz unter Jürgen Klopp in den letzten Spielzeiten verlor. 


Derzeit dient er nur noch als Rotationsspieler und Ersatz für den Stammspieler Andrew Robertson. Der 23-jährige Schotte löste Moreno vor circa zwei Jahren ab. Wettbewerbsübergreifend kommt Moreno in dieser Saison erst auf fünf Einsätze. Er ist sehr unzufrieden mit seiner Situation, sodass eine Vertragsverlängerung ausgeschlossen ist. Er wird den FC Liverpool mit Auslaufen seines Vertrages im Sommer verlassen.

Nun wird Lazio Rom als neuer Verein in Betracht gezogen. Die Römer bedienten sich schon mit Lucas Leiva und Luis Alberto öfter beim FC Liverpool. Der aktuelle Marktwert des Spaniers beläuft sich auf neun Millionen Euro. Da jedoch der Vertrag ausläuft, ist der Verteidiger im Sommer ablösefrei zu haben.