​Beim Länderspiel zwischen Deutschland und Serbien unterstrich ​Luka Jovic durch seinen 1:0-Führungstreffer für die Gäste am gestrigen Mittwochabend wieder einmal seine Torgefahr. Durch starke Leistungen bei ​Eintracht Frankfurt hatte sich der Angreifer bereits zuvor in den Fokus gespielt. Niemand Geringeres als der große ​FC Barcelona soll daher angeblich in Bälde einen konkreten Vorstoß wagen.


Dass der Torjäger der Eintracht bereits seit geraumer Zeit von Scouts der Katalanen genau unter die Lupe genommen wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Allem Anschein nach, soll der Mittelstürmer dabei die Verantwortlichen des spanischen Tabellenführer restlos überzeugt haben. In einem Bericht für den Guardian vermeldete der zumeist gut unterrichtete Journalist Fabrizio Romano nun, dass die Spanier daher an einem konkreten Angebot werkeln.

FBL-EUR-C3-INTER-EINTRACHT

Luka Jovic erzielte in der laufenden Saison bereits 22 Tore


Dem Bericht zufolge, sollen die Barca-Bosse dabei bereit sein, stolze 50 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Bestätigt sich dieses Gerücht, dürfte dies jedoch lediglich der Aufgalopp für zähe Verhandlungen mit den Frankfurtern werden. Schließlich sind die Adler mit ihrem Goalgetter mehr als zufrieden und wären dem Vernehmen nach erst ab einer Ablöse von über 65 Millionen Euro im Ansatz gesprächsbereit.


Angeblich soll Jovic gegenüber einem Wechsel in La Liga nicht abgeneigt sein. So hatte die FAZ bereits im Februar darüber berichtet, dass sich der Berater des Serben und der spanische Spitzenklub bereits weitgehend auf einen Wechsel geeinigt hätten. Somit gilt es wohl nun nur noch die Eintracht von einem Wechsel zu überzeugen.


Aktuell ist der 21-Jährige lediglich bis zum Saisonende von Benfica Lissabon ausgeliehen. Die Frankfurter konnten sich aber eine Ausstiegsklausel sichern, die angeblich bei unter sieben Millionen Euro liegen soll. Das diese Klausel in Bälde aktiviert werden wird, ist absolut sicher. Unter Umständen könnte der Bundesligist daher durch einen anschließenden Verkauf des Mittelstürmers ihre Investition verzehnfachen.